Bücher · Persönliches

Autoren, die ich dieses Jahr für mich entdeckt habe

Auf mehreren englischsprachigen Blogs – unter anderem Paper Fury – habe ich kürzlich Beiträge entdeckt, in denen es um Autoren geht, von denen man erst 2016 etwas gelesen und sie sofort ins Herz geschlossen hat. Da mir sind direkt einige Namen eingefallen sind, die ich in meinem Regal nicht mehr missen möchte, dachte ich, ich… Continue reading Autoren, die ich dieses Jahr für mich entdeckt habe

Bücher · Persönliches · tag

[TAG] Coffee-Book-Tag

Derzeit stecke ich mal wieder in einer richtig tiefen Inspirationskrise, weshalb ich einen Tag hervorgekramt habe, den ich schon ewig lange mal machen wollte, den Coffee-Book-Tag. Denn seien wir mal ehrlich, nur zwei Dinge sind im Leben tatsächlich relevant: Ein guter Kaffee und ein noch besseres Buch, oder nicht? Ich für meinen Teil trinke jedenfalls… Continue reading [TAG] Coffee-Book-Tag

Bücher

[Lesemonat] November / [Lesepläne] Dezember

[Lesemonat] November „Milk and Honey“, Rupi Kaur: Ich lese sehr selten Gedichte, aber nachdem die Sammlung von Rupi Kaur durch sämtliche Social Medias ging und Begeisterungsstürme auslöste, musste ich es auch einmal damit versuchen. Leider ist bei mir der Funke aber nicht übergesprungen – zwar halte ich eigentlich alles, über das Rupi Kaur schreibt, für… Continue reading [Lesemonat] November / [Lesepläne] Dezember

Bücher · Rezension

[Rezension] Jay Asher: „Dein Leuchten“

Jay Asher / „Dein Leuchten“ (engl. „What Light“) cbt Verlag, 31.10.2016 Klappenbroschur, 320 Seiten, 14,99 € Inhalt Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit… Continue reading [Rezension] Jay Asher: „Dein Leuchten“

Bücher

[Buchempfehlung] Lektüre für kalte und graue Herbsttage

Ich bin mit großer Sicherheit nicht die einzige, die das triste und graue Wetter Ende des Jahres in vollen Zügen genießt und fast schon zelebriert, indem sie sich auf der Couch einmummelt, einen großen Tee oder Kaffee trinkt und dabei in Büchern schmökert. Eigentlich mache ich das, was ich lese, nicht davon abhängig, wie das… Continue reading [Buchempfehlung] Lektüre für kalte und graue Herbsttage

Bücher · Rezension

[Rezension] Jenny Lawson: „Irre glücklich“

Jenny Lawson / „Irre glücklich“ (engl. „Furiously Happy“) Kailash Verlag, 17.10.2016 Klappenbroschur, 320 Seiten, 16,99€ Inhalt Auf ihre unnachahmlich liebenswürdige und verrückte Art beschreibt Jenny Lawson ihren Kampf mit Depressionen und Angststörungen. Indem sie »Ja« zu absurden Möglichkeiten sagt und so alltägliche Momente wundervoll macht, findet sie ihre ganz persönliche Waffe gegen die Krankheit. Ja… Continue reading [Rezension] Jenny Lawson: „Irre glücklich“

Bücher

[Lesemonat] Oktober / [Lesepläne] November

[Lesemonat] Oktober „Crooked Kingdom“, Leigh Bardugo: Ihr wisst ja alle, wie sehr ich mich über den finalen Band der „Six of Crows“ Reihe gefreut habe und ich wurde nicht enttäuscht. Leigh Bardugo ist und bleibt eine der gerissensten und talentiertesten Jugendbuchautorinnen, die ich kenne und ich vermisse das Grischa-Universum schon jetzt so sehr, dass es… Continue reading [Lesemonat] Oktober / [Lesepläne] November