Sowas wie Leben

Nimm dir dein Leben und lass es nie mehr los…


Worauf wartest du eigentlich noch? Ja, du, genau du! Wieso sitzt du nur rum und meckerst und jammerst über dich und dein Leben, schubst es immer weiter von dir weg, bis es vor dem Abgrund steht? Wieso umarmst du dein Leben nicht einmal und sagst ihm, wie froh du bist, dass es immer bei dir ist, immer für dich da ist? Wieso kannst du es nicht leiden, was hat es dir denn getan? Nichts hat es dir getan, nur du tust ihm immer wieder schlechtes an, beleidigst es und hasst es. Und dennoch kommt es immer wieder zu dir zurück, will deine Hand nehmen und dich weiterführen, will dir zeigen, wie schön und liebenswürdig es eigentlich ist, und wie sehr es dich mag. Wie sehr es möchte, dass du zufrieden damit bist, dass du es ebenso liebst, wie es dich liebt. Es will dir dabei helfen, deinen Platz neben ihm zu finden, dass zu finden, was du magst und schön findest.

Aber du gibst ihm gar keine Chance, und tust so, als ob dein Leben an all deinen kleinen Katastrophen Schuld wäre. Weil du dir nicht eingestehen kannst, dass du selber es bist, die nicht zurechtfindet, weil du die Hilfe, die dir dein Leben Tag für Tag anbietet, nicht annimmst. Weil du denkst, du schaffst es allein oder du kannst es allein besser machen. Aber dem ist nicht so, und ganz tief in deinem Inneren weißt du das auch. Aber du bist zu stolz, dir dies einzugestehen. Du bist zu stolz, um die Unterstützung deines Lebens anzunehmen.

Aber ich sage dir was: Nimm dir dein Leben und lass es nie mehr los! Nimm es ganz fest an die Hand, so lange, bis ihr miteinander verschmolzen seid. Du bist nicht alleine, du hast immer dein Leben, das dir stets wie ein treuer Hund zu Seite steht. Du hast diese einmalige Chance, also nutze sie! Schnapp dir dein Leben und mach das Beste aus allem, mach genau das, was dich glücklich macht und vor allem: sei stark.  Worauf wartest du noch?

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Nimm dir dein Leben und lass es nie mehr los…

  1. Ein wunderschöner Text. Seit langer Zeit steht auf dem einzigen *permanenten* Post-It-Zettel an meinem Monitor „Embrace what happens“. Das ist eine mächtige Philosophie, die mir schon oft in schwierigen Situationen sehr geholfen hat.

    Mein Verstand möchte sich nun eigentlich sachlich-logisch mit dem, was Du geschrieben hast, auseinandersetzen (z.B. mit der Frage, was denn nun ganz genau in diesem Zusammenhang unter „Leben“ zu verstehen ist), aber mein Gefühl sagt mir, dass das dem Zauber des Textes nicht angemessen wäre. Deshalb schweige ich an dieser Stelle, und verabschiede mich für heute wieder in die Weiten des Internets, aus denen ich gekommen bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s