Bücher

Ann Brashares: „Eine für vier – Für immer und ewig“


Jeder kennt sie, die September-Girls, Tibby, Carmen, Lena und Bridget und wer sie nicht kennen sollte, der hat einen guten Grund sich zu schämen, denn die vier Mädchen haben mich durch meine Jugend begleitet und auch wenn ich klassischen Teenie-Büchern immer etwas skeptisch gegenüberstehe, haben sie es geschafft, dass mich ein Buch aus ebendiesem Genre komplett mitgerissen hat, ein Buch, bei dem ich weinen und lachen musste, bei dem ich vor Wut geschrien habe, wenn eine der vier nicht so gehandelt hat, wie ich es mir vorgestellt hatte, ein Buch, dass vor lauter Geschichten nur so sprüht und das man einfach lesen muss, wenn man nicht das Gefühl haben möchte, etwas ganz wichtiges und besonderes verpasst zu haben.

Inhalt: Einige Zeit ist vergangen und die vier unzertrennlichen Freundinnen hat es in alle Windrichtungen zerstreut. Carmen lebt als erfolgreiche Schauspielerin in New York; Lena unterrichtet Kunst auf Rhode Island; Bridget hat es nach San Francisco verschlagen und Tibby nach Australien. Sie alle kämpfen mit ihren ganz eigenen Problemen, beruflicher und privater Art. Da hat Tibby die geniale Idee: Sie schlägt vor, sich auf »ihrer« griechischen Lieblingsinsel zu treffen, um dort ein großes Wiedersehen zu feiern. Alle sind begeistert und reisen voller Vorfreude an. Nur Tibby taucht nicht auf. Bridget fliegt nach Australien, um herauszufinden, was passiert ist. Die Suche nach den Hintergründen bringt die Wahrheit ans Licht: Die Freundschaft der vier Jeans-Mädchen hält für immer und ewig – und trotzt jedem Schicksalsschlag …

Meinung:  Mit diesem fünften Band, der die Geschichte der September-Girls komplettiert, hat Ann Brashares sich fast selbst übertroffen. Zum einen grenzt es schon an einen Geniestreich, die Geschichte der vier Mädchen noch einmal aufzugreifen und diese dann zehn Jahre später wieder aufleben zu lassen, zum anderen schockt die Autorin durch einen ungeahnten Handlungsstrang, mit dem wohl niemand so wirklich gerechnet hätte und bei dem mir sofort die Tränen flossen. Auch wenn das Leben der vier Mädchen sich komplett verändert hat, sie teilweise in völlig anderen Welten leben, so sind die Charaktere doch immer noch die gleichen – die temperamentvolle Carmen, die zurückhaltende Lena, die verrückte Tibby und die aufgeweckte Bridget verzauberten mich als Leser genauso, wie sie es in den vorherigen vier Bänden getan hatten, mit Witz, Charme und Intelligenz, mit immer neuen Problemen, mit denen sie konfrontiert wurden und vor allem in diesem Buch mit einem ganz gewaltigen Konflikt, mit dem die Mädchen zu kämpfen haben, der sich durch den ganzen Roman zieht und erst zum Schluss richtig aufgelöst wird. Jede der 448 Seiten ist grandios geschrieben, hält die Spannung des Lesers aufrecht und wartet mit neuen Überraschungen auf, die mich als Leser zum Teil komplett aus der Fassung gebracht haben. Und auch wenn mir ein kleiner Logik-Fehler zum Schluss nicht entgangen ist, so konnte ich doch darüber hinwegsehen, denn diese letzte Geschichte der September-Girls war einfach viel zu spannend und viel zu fantastisch, um sich an Kleinigkeiten aufzuhängen.

Trotz allem positiven, gibt es einen kleinen Wehrmutstropfen, den ich gerne weiter erläutern würde, allerdings möchte ich denen, die das Buch noch nicht gelesen habe, die Spannung nicht stehlen und so sage ich nur, dass die Geschichte von Carmen, Tibby, Lena und Bridget auch anders hätte weiter gehen können, etwas…erfreulicher vielleicht, denn wie ich bereits erwähnt habe,  mir sind (mal wieder) sehr oft die Tränen geflossen und ich denke, dass auch die  Personen, die nicht so nah am Wasser gebaut sind wie ich, es nicht vermeiden können an der ein oder anderen Stelle eine Träne zu verdrücken. Nichtsdestotrotz möchte ich der Qualität des Buches nichts absprechen, es ist ein gelungener Abschluss der wunderbaren Buchserie und ich bin traurig, dass mit dem Ende dieses Buches auch ein bisschen das Ende meiner Jugend eingeläutet wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s