Musik

Wake me up when September ends


via

Was jetzt folgt, ist eine megamäßig und superlange Herbstplaylist. Ihr seht sie euch ohnehin nicht an, sie interessiert euch eh nicht, aber ich möchte sie dennoch mit Gott und der Welt teilen, weil wirklich einige wundervolle Songs dabei sind, die jeder kennen sollte. Wäre ich nicht so faul, hätte ich sie sicherlich auch mit jeweiligem Youtube-Link verknüpft, aber bei 72 Titel war mir der Aufwand dann doch ein bisschen zu groß. Naja, das sieht sich  hier ja sowieso niemand an.

Fleetwood Mac – Never Going Back Again
Warpaint – Billie Holiday
The Wombats – Moving To New York
The Black Atlantic – Fragile Meadow
Allo Darlin‘ – Some People Say
The Subways – I Want To Hear What You’ve Got To Say
Emily and The Woods – Steal His Heart
Mumford and Sons – After The Storm
Here We Go Magic – Made To Be Old
Nico Stai – One October Song
Boy and Bear – Feeding Line
The Smiths – Still Ill
The Weepies – World Spins Madly On
Pavement – Here
Dashboard Confessional – The Places You Have Come To Fear The Most
Coldplay – Yellow
Kimya Dawson – Tire Swing
Let’s Buy Happiness – Fast Fast
Bon Iver – Towers
GAlaxie 500 – Snowstorm
Joshua Radin – Winter
Ingrid Michaelson – December Baby
Strawberry Whiplash – Now I Know It’s You
Mumm Ra – She’s Got You High
Animal Kingdom – Alone Together
Klaxons – Golden Skans
Lykke Li – Time Flies
Sóley – Blue Leaves
Youth Lagoon – Afternoon
Telekinesis – Great Lakes
The Kooks – Naive
City and Colour – The Girl
Coeur de Pirate – Francis
Peasant – Raise Today
Gus Black – Autumn Days
William Fitzsimmons – Gold In Shadows
Constantines – Soon Enough
Grizzly Bear – Slow Life
Of Monsters And Men – Lakehouse
Fleet Foxes – White Winter Hymnal
Coconut Records – West Coast
First Aid Kit – Emmylou
Echo Lake – Another Day
Anya Marina – Miss Halfway
Noah and The Whale – Second Lover
Augustana – Coffee and Cigarettes
The Paper Kites – Bloom
Wolf Gang – Breaks in Paris
Boy – Little Numbers (Acoustic)
Jesse Woods – Sparks
José Gonzalez – Heartbeats
Beach House – Norway
Michelle Featherstone – Coffe and Cigarettes
The Maccabees – Toothpaste Kisses
Lana Del Rey – All You Need
Bombay Bicycle Club – You Already Know
Feist – Mushaboom
High Highs – Horses
The Lighthouse and the Whaler – Pioneers
Ed Sheeran – The A Team
Angus and Julia Stone – Hold On
Cary Brothers – Ride
Bright Eyes – No One Would Riot For Less
The Beatles – Norwegian Wood
The Shins – September
Robert Francis – Some Things Never Change
Sea Oleena – Cold White Sheets/Empty Bed
The Drums – Forever & Ever Amen
Lisa Mitchell – Neopolitan Dreams
Sea Of Bees – Pale Skin
Ben Howard – Promise
The Lumineers – Flowers In Your Hair

Advertisements

6 Kommentare zu „Wake me up when September ends

  1. und ja ich mir auch endlich mal gedanken über meine (nicht ganz so lange) herbst playlist machen. gute musik ist ja genügend vorhanden.

  2. Das ist schön :-) Ich hab mir jedes einzelne Lied deiner Liste angehört & kann nur sagen, dass ich ebenfalls total verliebt in deinen Musikgeschmack bin! Wunder wunderschöne Lieder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s