52 Bücher · Bücher · Persönliches · Sowas wie Leben

52 Bücher, Woche 5


Unvorstellbar, dass schon wieder eine Woche rum ist, ich habe das Gefühl, dass der Februar an mir vorbeirennt und ich habe ebenso das Gefühl, überhaupt nichts zu schaffen und zu nichts sinnvollem zu kommen. Bis auf das Unizeugs natürlich, das mich im Moment Vollzeit einspannt und mir schon mehrere Nervenzusammenbrüche geschenkt hat. Die erste Klausur ist bereits geschrieben und auch wenn ich nicht mit einem überschwenglichem Glücksgefühl aus dem Audimax gegangen bin, so bin ich mir doch auch sicher, die Klausur nicht ganz in den Sand gesetzt zu haben. Und das, obwohl ich während der letzten Tage nie und nimmer gedacht hätte, dass ich ausgerechnet in der Klausur für Öffentliches Recht überhaupt etwas zu schreiben hätte, ich malte mir eher stundenlang das Horror-Szenario aus, in dem ich den Sachverhalt bekam und sofort schreiend und heulend aus dem Prüfungsraum rannte, weil ich von nichts eine Ahnung habe. So war es glücklicherweise dann aber nicht und ich bin froh, dass jetzt zumindest eine Klausur geschafft ist. Auch wenn es überwiegend nur Probeklausuren sind, so möchte ich sie doch einigermaßen vernünftig und ordentlich mitschreiben, einfach, um ein Gefühl für die juristische Sprache und die verschiedenen Prüfungsschemata zu bekommen und auch, um mir den Lernstoff dieses Semesters wenigstens ein bisschen reinzuprügeln.

Aber darum soll es in diesem Post jetzt vorrangig nicht gehen, vielleicht ziehe ich später in einem Blogpost  noch eine kurze Bilanz meines ersten Semesters als Studentin, mal sehen, ob ich die Zeit dafür finde. Denn gleich nach den Klausuren geht es eigentlich direkt weiter mit der Hausarbeit, die geschrieben werden will und die Semesterferien sind leider auch nicht allzu lang. Da bleibt leider auch nicht viel Zeit zum Lesen, dennoch habe ich mir erst neulich in meiner allerliebsten Bücherspende wieder 10 Bücher gekauft und auch die Wunschliste wächst und wächst und wächst. Passend zum Thema der Woche:

Das Buch, das ganz oben auf einer deiner Listen steht.

Wishvia

Das ist ein schönes Thema, am schönsten daran ist, dass ich mir sogar aussuchen kann, nach welcher Liste das ganze geht. Auf meiner Amazon-Wunschliste beispielsweise steht „Clockwork Orange“ von Anthony Burgess an allererster Stelle, auf meiner ‚Buch, welches ich als nächstes lesen werde‘-Liste steht „Anne’s House of Dreams“ von Lucy Maud Montgomery (Ja, ich bin immer noch dabei, die ‚Anne‘-Reihe zu lesen, nur leider komme ich momentan einfach nicht voran, die Gründe kann man sich ja denken) und auf der Liste der Bücher, die ich für die Uni lesen möchte, steht immer noch „Die Geschichte des Rechts“ von Uwe Wesel ganz oben; ich habe das Buch auch schon begonnen, bin aber noch nicht weit vorangeschritten, was in den nächsten Tagen aber wohl (oder übel) geschehen wird, da ich in exakt einer Woche meine Klausur in Rechtsgeschichte schreiben werde und das Buch vorher gerne lesen würde, insbesondere die Abschnitte, die möglicherweise klausurrelevant werden könnten. Zuvor werde ich mich aber zwangsweise noch mit schuldrechtlichen Verträgen, Schadensersatzansprüchen und Unmöglichkeiten beschäftigen, drückt mir die Daumen für die restlichen Klausuren, ich melde mich (hoffentlich) bald wieder mit etwas abwechslungsreicheren Posts. Versprochen.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „52 Bücher, Woche 5

  1. Ich hab die Anne-Bücher verschlungen, hab sie alle während meines Auslandssemesters in Edinburgh gelesen. Kann mir gut vorstellen, dass ich da mal einen Re-Read mache, die sind einfach zu schön :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s