Musik · Sowas wie Leben

Seven Minutes in Heaven


Sunday

Dies ist ein völlig zusammenhangsloser Post ohne den Anspruch darauf, irgendetwas vermitteln zu wollen oder eine Botschaft in sich zu tragen. Mir war an diesem grauen Sonntag einfach mal danach, ein bisschen meine Mediathek zu durchforsten und eine kleine Playlist zusammenzustellen und mir war ebenso danach, die wunderschöne Blume, die mein Freund mir neulich mitbrachte, in Kombination mit dem Buch, das ich momentan lese zu fotografieren, weil das irgendwie schön aussah. Jetzt werde ich mich meinen restlichen Sonntagsaufgaben widmen, sprich die Wohnung auf Vordermann bringen, den Unikram sortieren und drölfzig Aufgaben für meinen Sprachkurs erledigen, nicht zu vergessen einige Serien zu gucken, und mit mir zu ringen, ob ich mir die erste Staffel ‚Pretty Little Liars‘ auf DVD hole oder nicht. Ich wünsche euch einen produktiven und gleichzeitig erholsamen Sonntag.

Blue Velvet – „Childhood“
Tame Impala – „“It Is Not Meant To Be“
The Smiths – „Panic“
Capital Cities – „Safe and Sound“
Veronica Falls – „Teenage“
Wild Nothing – „Paradise“
Metronomy – „On Dancefloors“
Still Corners – „Hearts of Fools“
The Lumineers – „Flowers in your Hair“
Talulah Gosh – „Don’t Go Away“
Voxtrot – „Soft and Warm“
Dear Euphoria – „Coming Down“
TOY – „Make it Mine“
Wavves – „King Of The Beach“
 Pale Seas – „Bodies“
Plaid Dragon – „Bird Years“
Warm Speakers – „Waves“
The Pigeon Detectives – „What you gonna do?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s