Bücher

Christine Fehér: „Schwarze Stunde“



 via

Inhalt: „Lass die Finger von ihm, sonst bist du bald tot!“, steht in der anonymen SMS, die Valerie erhält, kurz nachdem der süße Typ aus dem Flieger am ersten Schultag überraschend vor ihr stand. Im Flugzeug war es Liebe auf dem ersten Blick – nun ist Corvin alias Herr Schwarze auf einmal Valeries neuer Referendar. Valerie und Corvin tun alles, um sich voneinander fernzuhalten – doch bald kursieren erste Gerüchte über eine Affäre der beiden. Valerie wird zur Zielscheibe ihrer Mitschüler. Als einer der Schüler den Beweis für ihre Liebe findet, geht eine gefährliche Hetzjagd auf Valerie los.

Meinung: Valerie ist 17 und verbringt die letzten Tage ihrer Sommerferien in London, um ihre Lieblingsband Black Hours endlich einmal live zu sehen. Auf dem Rückflug trifft sie zufällig einen gutaussehenden jungen Mann, der zufällig einen Black Hour Song auf seiner Gitarre singt, zufällig auf demselben Konzert war, zufällig auch nach Berlin fliegt und zufällig ihr neuer Englisch- und Musikreferendar wird. Zwischen ihm und Valerie ist es Liebe auf dem ersten Blick, sie scheinen zufällig Seelenverwandte zu sein und wie es der Zufall so will, bleibt es trotz größter Anstrengungen der beiden, nicht geheim vor den Mitschülern von Valerie. Sie wird mit anonymen Hassnachrichten terrorisiert, muss sich ihrem besitzergreifenden Exfreund stellen und ihrer besten Freundin, die ihr plötzlich ihre heimliche Liebe ihr gegenüber gesteht. Valerie wird immer weiter nach außen gedrängt, sie will nicht ohne Corvin, aber mit ihm geht es auch nicht mehr, dafür muss sie viel zu viel von ihren Mitschülern ertragen, denn neben den anonymen Hasstiraden gibt es auch noch die Schüler, die ihren Hass und ihre Abneigung Valerie gegenüber offen zeigen. Auf der Kursfahrt in England eskaliert die Situation – Valerie wird schwer verletzt und nun ist die Frage nur noch, wer dafür verantwortlich war.

Das Buch ist als Thriller ausgeschrieben. Ich habe zuvor noch nie wirklich einen Thriller gelesen, aber so stelle ich mir einen Thriller nicht vor. Nervenaufreibung hin oder her, aber das Ganze fällt doch eher unter die Kategorie ‚Ganz gewöhnliches Buch für Teenager‘. Nichtsdestotrotz – Christine Fehér hat, wie in all ihren Büchern zuvor, auch in „Schwarze Stunde“ einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, so flüssig, dass ich das Buch innerhalb eines Tages ausgelesen hatte.

Ich mag Valerie. Sie war mir eigentlich von Anfang an sympathisch, auch wenn sie von Zeit zu Zeit schroff und abweisend erschien, fühlte ich mich irgendwie mit ihr verbunden. Ich hatte unsägliches Mitleid mit ihr – auch wenn die Lehrer-Schülerin-Story hat eigentlich schon zemlich ausgelutscht ist, bin ich trotzdem vor allem seit ‚Pretty Little Liars‘ großer Fan und davon und hoffte die ganze Zeit auf ein Happy End für Corvin und Valerie. Das Ende lässt (mal wieder) viel zu viele Fragen offen und ich hätte mir wirklich gerne noch ein weiteres Kapitel gewünscht, eine Art Zukunftsvision oder so, aber dem ist leider nicht so und vielleicht ist es in diesem Roman/Thriller/Jugendbuch auch gar nicht so schlecht, dass das Ende viel Spielraum für eigene Interpretationen lässt.

 Wer extreme Spannung und einen hochtrabenden Thriller erwartet, sollte hier lieber nicht zugreifen – wer eine verbotene Liebe und ihre Konsequenzen erwartet, sollte hier auf jeden Fall zugreifen. „Schwarze Stunde“ ist ein leichtes und lockeres und wunderbar geschriebenes Jugendbuch, wie man es sich für eine vernünftige Sommerlektüre nur wünscht und wie ich es jenen, die auf der Suche nach einer solchen Sommerlektüre sind, nur empfehlen kann. Ich hatte jedenfalls viel Spaß beim Lesen und empfehle es gerne weiter.

Advertisements

2 Kommentare zu „Christine Fehér: „Schwarze Stunde“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s