52 Bücher · Bücher

52 Bücher, Woche 20


Es kommt mir wie eine halbe Ewigkeit vor, seitdem ich zuletzt eine Frage des wöchentlichen 52-Bücher-Projektes beantwortet habe, aber heute habe ich mir mal wieder einige Minuten Zeit genommen, um die 52 Bücher mal wieder aus dem Keller herauszuholen und zu entstauben, um das Ganze nicht völlig in Vergessenheit geraten zu lassen. Das große Motto der Woche kann unter „Geschenke“ zusammengefasst werden und ist noch mal in drei kleine Einzelfragen unterteilt.

Das Buch, das du als letztes verschenkt hast?

5rubyvia

Ich verschenke recht häufig Bücher. Sobald ein Geburtstag ansteht, denke ich sofort darüber nach, welches Buch der- oder demjenigen am besten gefallen könnte und welches sich wohl am besten zum Verschenken eignen würde. Die letzten Bücher, die ich für diese Zwecke kaufte, waren „Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“ von Kerstin Gier. Alle drei landeten in dem wunderschönen Schuber in meinem Einkaufskorb, wurden bereits sorgfältig mit Geschenkpapier verpackt und warten nun nur noch darauf, am Mittwoch von mener kleinen Schwester ausgepackt zu werden. Das ganze geschieht natürlich nicht ganz uneigennützig, denn praktischerweise habe ich so auch endlich mal das Vergnügen, in die wunderbare Zauberwelt von der alle immer so schwärmen, hineinzuschnuppern. So haben alle Beteiligten etwas davon und ich hoffe, meine kleine Schwester freut sich über die Bücher genauso sehr wie ich.

Das Buch, das du zuletzt geschenkt bekommen hast?

Wenn ich mit meinem Lieblingsjungen bummeln gehen und wir wieder stundenlang im Thalia herumhängen, brauche ich mittlerweile nicht einmal mehr mit den Wimpern zu klimpern, um die Erlaubnis zu bekommen, ein Buch mitzunehmen. Zuletzt war das bei „Will und Will“ von John Green und David Levithan der Fall, wobei auch hier gesagt sein sollte, dass auch der Lieblingsjunge, der recht großer John Green Fan ist, das Buch nicht nur für mich kaufte. Bisher habe ich es noch nicht lesen können, weil mein Freund es noch liest und ich momentan auch eher dabei bin, etwas Kindheit nachzuholen und die Gregor-Reihe von Suzanne Collins, zu der ich später vermutlich auch noch eine Rezension schreiben werde, lese. Gespannt bin ich dennoch schon sehr, da das Buch schon ziiiemlich lange auf meiner Wunschliste stand und ich es kaum erwarten kann, es zu lesen. [Außerdem habe ich mir gestern selber ein Buch geschenkt, indem ich endlich mal „Ein plötzlicher Todesfall“ von J.K. Rowling kaufte. Falls das auch zählt.]

Das Buch, das ich am häufigsten verschenkt habe?

54via

Schwer zu sagen, aber ich spekuliere mal auf ein Buch von Jostein Gaarder. Meiner Meinung nach kennen viel zu wenig Menschen diesen faszinierenden und einzigartigen Autor und ich finde, das jeder mindestens „Das Orangenmädchen“, „Das Kartengeheimnis“ und „Der Geschichtenverkäufer“ von ihm gelesen haben sollte. Allerdings hängt das Buch, welches ich verschenken möchte, auch immer von derjenigen Person ab, der ich es schenken möchte, sodass ich tatsächlich nicht hundertprozentig sagen kann, welches Buch ich bisher am häufigsten in Geschenkpapier wickelte und einem tollen Menschen überreichte.

Advertisements

Ein Kommentar zu „52 Bücher, Woche 20

  1. „Rubinrot“ liegt hier bei mir auch schon bereit, bin ebenfalls sehr neugierig, leider bin ich momentan der Leserei gegenüber etwas nachlässig, so dass das wohl noch ein bisschen dauern wird. Lese zurzeit noch „Owen Meany“, ein recht dickes Buch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s