Lieblingsbücher-Challenge

Die Lieblingsbücher-Challenge


Erfahrungsgemäß muss ich sagen, dass ich in diesen Challenges schlecht bin. Anfangs bin ich zwar noch mit Eifer und Euphorie dabei, aber irgendwann verliere ich meistens die Lust und kümmere mich wochenlang nicht mehr darum, ehe mich wieder die Motivation packt. Dass ich jetzt noch eine weitere Challenge meiner Liste hinzufüge ist vielleicht nicht das klügste, was ich machen konnte, aber ich glaube, das hier ist die schönste Challenge und deswegen konnte ich einfach nicht drumherum, mich dafür zu entscheiden, daran teilzunehmen.

Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass es nicht nur mir so geht: Wir setzen fast wöchentlich neue Bücher auf unsere Wunschliste, überlegen uns, welche Bücher wir unserem riesigen Stapel an ungelesenen Büchern hinzufügen können, kommen kaum noch hinterher, auch wirklich alle Bücher zu lesen und sind meist nur total frustriert, weil wir bei all den Massen an ungelesenen Büchern einfach keine Zeit haben, uns mit den Büchern zu beschäftigen, die wir zwar schon einmal gelesen haben, die uns aber so gut gefallen haben, dass wir sie am liebsten noch ein zweites, fünftes, zehntes Mal lesen wollen, wenn wir nur die Zeit dafür hätten. Die Lieblingsbücher-Challenge will uns genau das ermöglichen: In 12 Monaten dürfen wir unsere 12 allerliebsten Lieblinge wieder hervorholen, sie noch einmal lesen, uns noch einmal neu in sie verlieben und dann anschließend eine Rezension darüber verfassen. Ins Leben gerufen hat diese wunderbare Idee die Bücherphilosophin, die Regeln dafür lauten folgendermaßen und können von euch auch noch einmal hier nachgelesen werden:

*12 Lieblingsbücher in 12 Monaten
*01. Oktober 2013 bis 30. September 2014
*Deine Leseliste stellst Du Dir selbst zusammen
*Anmeldung bis zum 30.09 per Kommentar
*Rezension/Lesebericht zum Buch auf Deinem Blog/lovelybooks/goodreads
*Wer mitmacht, darf gerne das Logo verwenden
*Bei mehr als 10 Teilnehmern verlose ich am Ende ein paar Buchpakete

Eifrig, wie ich nun mal so bin, habe ich mir ohne zu Zögern schon meine Liste der 12 Bücher festgelegt (wobei ich feststellen musste, dass 12 Bücher absolut nicht ausreichen, ich habe es ja nicht einmal geschafft John Green oder Haruki Murakami oder wenigstens einen Klassiker unterzubringen.) Ich hoffe, es ist nicht allzu schlimm, dass sich darunter zwei Bücher befinden, die ich bereits rezensiert habe, ich werde die Rezensionen dann vielleicht noch einmal auffrischen oder sogar komplett neu schreiben, je nachdem, ob es sich so ergibt.

Joanne K. Rowling: „Harry Potter und der Stein der Weisen“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und der Feuerkelch“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und der Orden des Phönix“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und der Halbblutprinz“
Joanne K. Rowling: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“
Isabel Abedi: „Lucian“
J. D. Salinger: „Der Fänger im Roggen“
Jostein Gaarder: „Das Kartengeheimnis“
Markus Zusak: „Die Bücherdiebin“
Astrid Lindgren: „Mio, mein Mio“

Ich freue mich schon sehrsehr auf diese wundervolle Challenge und ich bin mir sicher, dass sie mir und all den anderen Teilnehmern große Freude und vielviel Spaß bringen wird.

*******EDIT *******

Ich habe mich dazu entschlossen, meine Leseliste noch etwas abzuändern und die Harry Potter Reihe herauszunehmen. Nicht, weil sie plötzlich doch nicht mehr zu meinen Lieblingsbüchern gehören würde, sondern vielmehr deswegen, weil es bei mir ohnehin zu einer Tradition geworden ist, die Bücher alljährlich zu lesen und mir doch noch so viele andere Bücher einfallen, die ich viel lieber im Rahmen der Challenge lesen möchte. Die überarbeitete Liste sieht jetzt also folgendermaßen aus:

Isabel Abedi: „Lucian“
J. D. Salinger: „Der Fänger im Roggen“
Jostein Gaarder: „Das Kartengeheimnis“
Markus Zusak: „Die Bücherdiebin“
Astrid Lindgren: „Mio, mein Mio“
John Green: „Margos Spuren“
Haruki Murakami: „Naokos Lächeln“
Harper Lee: „Wer die Nachtigall stört“
Jane Austen: „Stolz und Vorurteil“
Antoine de Saint-Exupéry: „Le petit prince“
Stephen Chbosky: „The Perks of being a Wallflower“
Kazuo Ishiguro: „Alles, was wir geben mussten“

Eine genaue Reihenfolge mag ich noch nicht festlegen und ich behalte es mir auch immer noch vor, die Liste etwas abzuändern.

Advertisements

3 Kommentare zu „Die Lieblingsbücher-Challenge

  1. schöne Liste :) Einen Harry Potter Reread hatte ich sowieso geplant, deshalb tauchen die bei mir gar nicht auf. Aber Der Fänger im Roggen und Die Bücherdiebin habe ich mir auch vorgenommen! :)

    1. Ja, bei Harry Potter bin ich mittlerweile auch am Überlegen, die Reihe aus der Challenge herauszunehmen, weil ich sie sowieso jedes Jahr lese und es einfach noch so viele Bücher gibt, die ich stattdessen im Rahmen der Challenge lesen würde. Ich werd mich vermutlich nochmal hinsetzen und das ein bisschen abändern :)

      1. fands auch schwer mich nur für 12 zu entscheiden :D da bin ich mal gespannt, was bei dir dann noch dazu kommt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s