Bücher

5 Bücher für 2014


Bei Miss Booleana konnten wir vor kurzem lesen, welche fünf Bücher sie sich für dieses Jahr noch vorgenommen hat, zu lesen. Da ich immer gerne über Bücher und mögliche to-reads rede, kommt mir dieses Stöckchen sehr gelegen, sodass ich gerne mit euch teilen möchte, welche fünf Bücher es denn mindestens noch werden müssen dieses Jahr. Dabei handelt es sich – wie könnte es bei mir auch anders sein – überwiegend um SuB-Leichen…

//via

Haruki Murakami „1Q84“

Nachdem ich nun alle Teile auch auf Deutsch in meinem Regal vereint habe, steht dem Lesen von „1Q84“ ja eigentlich nichts mehr entgegen. Ich hatte das Buch damals bereits auf Englisch angefangen zu lesen, fühlte mich aber irgendwie zu unsicher und lese Murakami lieber in der deutschen Übersetzung. Wo doch alle so von diesem Roman schwärmen und ich mich eigentlich gar nicht wirklich Murakami-Fan nennen dürfte, ohne dieses Werk gelesen zu haben, möchte ich dieses Jahr unbedingt noch dazu kommen, in diese geheimnisvolle Geschichte einzutauchen.

Jane Austen „Emma“

Seitdem ich wieder vermehrt zu Jugendliteratur zurückgefunden habe, lese ich kaum noch Klassiker, was wirklich sehr schade ist, weil ich früher regelmäßig zu älteren Büchern griff. Jane Austen’s „Emma“ möchte ich eigentlich schon seit mindestens zwei Jahren endlich einmal lesen – 2014 sollte das also wirklich mal dringendst in Angriff genommen werden finde ich.

Christopher Paolini „Eragon – Das Erbe der Macht“

Es ist absolut nicht meine Art, eine Reihe nicht zu beenden. Wirklich nicht. Bei „Eragon“ ist das aber trotzdem passiert. Ich habe die ersten drei Teile fleißig gelesen, mir ganz ganz dringend den frisch erschienenen vierten und letzten Band zum Geburtstag gewünscht und dann aber nie angerührt. Dabei würde es mich schon interessieren, wie diese Fantasy-Saga ihr Ende findet. Da ich aber mittlerweile nicht einmal mehr wirklich im Detail weiß, was in den vorangegangenen Teilen geschehen ist, werde ich wohl die ganze Reihe noch einmal rereaden, um das Finale auch wirklich vollkommen verstehen und nachvollziehen zu können.

David Levithan „Every Day“

Der Buchklappentext klingt so großartig und überhaupt mag ich David Levithan (und seinen Schreibstil) sehr (auch wenn ich bisher erst zwei Romane von ihm gelesen habe). „Every Day“ ist nicht der einzige Roman, der von David Levithan auf meinem SuB liegt, wenn es geht, möchte ich gleich im Anschluss daran auch noch „Das Wörterbuch der Liebenden“ von ihm lesen.

George R.R. Martin „Die Saat des goldenen Löwen“

Ich habe dieses Jahr damit begonnen, die „Das Lied von Eis und Feuer“-Reihe von George R. R Martin zu lesen. Ich gebe zu, dass dies in gemächlichem Tempo geschieht und ich die Bücher nicht in einem Rutsch verschlinge – was mich daran hindert sind zum einen meine Finanzen (die Bücher sind an sich zwar verhältnismäßig günstig wie ich finde, aber der gute Herr hat ja immerhin auch schon ein paar Teile geschrieben), zum anderen ist die Geschichte an sich einfach so komplex und dicht, dass es ganz gut tut – trotz der enormen Spannung und den fantastischen Charakteren – sich etwas Zeit zwischen den jeweils nachfolgenden Bänden zu lassen und auch etwas anderes zu lesen.

Ich tagge heute ausnahmsweise mal keine Person (weil das Internet Zuhause bei meiner Familie so dermaßen langsam ist und ich euch dann nicht vernünftig verlinken könnte), aber ich würde mich freuen, wenn noch mehr Leute teilnehmen und über fünf Bücher bloggen würden, die sie 2014 noch lesen würden.


Wie sieht es bei euch aus – welche Bücher habt ihr euch für dieses Jahr noch vorgenommen? Gibt es Bücher, die ihr unbedingt weiterempfehlen wollt? Und würdet ihr auch eines der Bücher lesen, die ich mir vorgenommen habe oder habt ihr es gar schon? 

Advertisements

4 Kommentare zu „5 Bücher für 2014

  1. ‚Every day‘ ist wirklich ein tolles Buch, das auch ganz schnell gelesen ist :)
    Das ist aber bisher mein Einziges gelesenes von ihm :D Sein Schreibstil fand ich schon in diesem Buch klasse und hatte schon ein bisschen von ‚Will Grayon, Will Grayson‘ ein Beiwerk von ihm angefangen, das ich dann aber abgebrochen habe. Das konnte mich irgendwie nicht fesseln, ich bin aber er Meinung, dass David Levithan noch andere tolle Bücher geschrieben hat :)

    Liebe Grüße,
    Lynn

  2. Den letzten „Eragon“ Teil hab‘ ich tatsächlich auch nie gelesen, hab’s mir jetzt aber ganz fest vorgenommen. Den dritten Teil hab‘ ich aber schon vor Jahren gelesen, deswegen hab‘ ich beschlossen, alle anderen Bücher noch mal zu lesen, damit ich wieder alle Zusammenhänge und Personen im Kopf hab‘. :)

    Liebe Grüße!

  3. Freut mich, dass du mitgemacht hast :D
    war sehr schön zu lesen, was für unterschiedliche Beweggründe du bei den Büchern hast, da spürt man Buchliebe. :)

    1Q84 habe ich ja auch gerade erst zu Ende gelesen und habe wieder ein seltsames Phänomen erlebt. Im Vorfeld habe ich nur davon gehört wie großartig dieses Buch sein soll. Nachdem ich es gelesen habe, bin ich über dutzende bis hunderte Reviews gestolpert, in denen der Reviewer sagt, dass er das Buch überhaupt nicht gut fand. Bzw. die Reihe überhaupt nicht gut fand. Dass ich erst hinterher sehr viele schlechte Kritiken finde, passiert mir irgendwie öfter :-/ Ich mochte die Reihe jedenfalls ganz gerne ;) Musste aber schmunzeln, als du geschrieben hast, dass du soviel gutes darüber gehört hast … ich weiß nicht was das immer ist mit den Reviews XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s