Persönliches

10 Dinge [Oktober]


10721029_10205116070882091_879744866_n

1. Dass Cara Delevingne in der Verfilmung von ‚Paper Towns‘ Margo verkörpern soll, geht mir sowas von gegen den Strich. Ich liebe diesen Roman wirklich, würde ihn vermutlich sogar in meine Top 10 einsortieren, aber ich bin so unzufrieden, wie die Verfilmungen der John Green Bücher besetzt werden. Das mag sehr oberflächlich sein, aber bereits ‚The Fault in our Stars‘ habe ich boykottiert, falls man das so nennen mag, weil mir die Schauspieler und auch der Hype, der schon Monate vorher um den Film geschürt wurden, so dermaßen auf den Keks gingen. Nicht einmal die Harry Potter Filme wurden so angepriesen, wie diese Verfilmung. Bei ‚Paper Towns‘ wird es genauso sein, da bin ich mir sicher und es macht mich ehrlich wütend, dass so ein geheimnisvoller und leicht exzentrischer Charakter, wie Margo es ist, ausgerechnet von Cara Delevingne gespielt werden soll. Geht absolut gar nicht.

2. Ich habe es geschafft und mir einige tolle Kleidungsstücke für den Herbst angeschafft. Ich hatte erst ein wenig Angst, weil es doch irgendwie immer so ist, dass wenn man in den Geschäften gezielt nach etwas sucht, man enttäuscht wird und frustriert nach Hause geht, ohne auch nur eine einzige Sache gekauft zu haben. Das Gegenteil trat bei mir ein – ich habe jetzt eine handvoll schöner Herbst- und Winterpullis, zwei kuschelige Schals und ich hatte sogar die Motivation meinen Kleiderschrank zu entrümpeln und zu ordnen, sodass jetzt alles ganz wunderbar an seinem Platz ist und es fast Spaß macht, sich morgens ein Outfit daraus zusammenzusuchen. Ich war so lange nicht shoppen – ich habe tatsächlich vergessen, wieviel Freude und Euphorie das gelegentlich mit sich bringen kann.

3. Ich bin aber trotzdem frustriert. Ich habe neulich den ersten Teil von „Grischa“ gelesen und fand ihn so zauberhaft, dass ich jetzt wirklich am liebsten auf der Stelle die Folgebände lesen möchte. Problem ist zum einen nur meine Finanzen, zum anderen ja aber auch, dass ich eigentlich keine neuen Bücher mehr kaufen wollte, ehe ich meinen SuB nicht wenigstens ein bisschen in den Griff bekommen habe. Ich befürchte aber, dass ich für Grischa eine Ausnahme machen werde und den zweiten und dritten Teil heimlich im November kaufen werde. Ich halte es einfach nicht aus, ich m u s s wissen, wie es mit Alina, Maljen und dem Dunklen weitergeht. A pro pos, ich habe gerade den ersten Teil einiger Reihen gelesen um verschiedene Trilogien anzutesten – würde ein ‚first impressions‘ Post euch zusagen?

4. Endlich habe ich es mal wieder geschafft und einen neuen Mix auf 8tracks kreiert. Ich merke irgendwie immer erst dann, wenn ich dabei bin, Musik passend zu meiner Stimmung zusammenzusuchen, wieviel Spaß mir das macht. Am liebsten würde ich ja Mixtape mit anderen Menschen, die einen ähnlichen Musikgeschmack wie ich haben, austauschen, vor ein paar Jahren habe ich das sogar ein paar Mal über ein Forum auf Kleiderkreisel getan, aber mittlerweile habe ich so etwas schon viel zu lange nicht mehr gemacht. Vielleicht sollte ich mal einen Aufruf auf Twitter starten oder mich wieder einmal bei den Kleiderkreisel-Foren nach einem passenden Thread umschauen – ich hätte solche Lust dazu!

5. Es ist Oktober – das heißt Halloween steht vor der Tür – und ich hätte unglaubliche Lust, an diesem Abend auch mal wieder etwas richtig halloweenmäßiges zu unternehmen. Mir schwebt ein richtig gruseliger Horror-DVD-Abend vor, nur leider kenne ich niemanden, der das mit mir machen würde. Halloween einfach nur so herumzusitzen finde ich aber auch doof, auf eine Party zu gehen ist irgendwie nicht mein Ding und mich verkleiden möchte ich auch nicht. Ich will verdammtnochmal richtig schockierend-eklige Horrorfilme gucken und mir Kissen vor’s Gesicht halten, weil ich das Gruseln nicht aushalte und dabei möchte ich mit Käse überbackene Nachos essen und mich über zu viel künstliches Blut und dämliche Schauspieler aufregen. Mag vielleicht von euch wer vorbeikommen?

6. Der Strafrechtsschwerpunkt fordert mich ganz schön, macht aber bisher auch recht viel Spaß. Ich habe irgendwie nur enorm wenige Veranstaltungen, sodass mein Wochenende bereits am Donnerstag beginnt – allerdings gibt es auch unfassbar viel nach- und vorzubereiten (jetzt, in der kleineren Gruppe, nimmt das Ganze tatsächlich etwas schulähnlichen Charakter an und wir bekommen auch mal ‚Hausaufgaben‘ auf oder werden dazu angehalten, bestimmte Dinge noch einmal nachzulesen oder vorzubereiten). Aber ich bin ja so strukturiert und organisiert, dass das alles kein Problem ist. Hach ja.

7. Weil ich wegen meiner Sehnsucht nach dem zweiten „Grischa“-Band total deprimiert bin, habe ich irgendwie keine Lust, irgendetwas anderes zu lesen. Es ist wirklich furchtbar, aber dafür habe ich endlich mal wieder meine Liebe zu Dramione-Fanfictions entfacht. Ich wurde auf Twitter übrigens gefragt, was ich an diesem Pairing nur finden würde. Mir selbst kommt es irgendwie immer gar nicht so absonderlich vor, dass ich Hermione Granger und Draco Malfoy bis auf’s unendlichste shippe, aber kurios ist die Vorstellung dieses Pärchens ja tatsächlich. Ehe ich aber einen Aufsatz darüber schreibe, warum die beiden für mich tatsächlich DAS beste Pairing überhaupt sind, verweise ich auf diesen Text – besser und knapper hätte ich es nicht formulieren und zusammenfassen können.

8. Neulich habe ich im Kino „WhoAmI“ gesehen und Leute, jetzt mal ernsthaft – das war doch echt einer der besten deutschen Filme ever. Ich musste währenddessen sogar vor Aufregung und Nervosität an meinen Fingernägeln knabbern und ich knabbere sonst wirklich nie an meinen Fingernägeln. Unglaubliche Geschichte, finde ich und bester Plot Twist seit langem. Ich kann den Film echt nur weiterempfehlen, ich mochte ihn wirklich unheimlich gerne und es war einer der Filme, bei denen man aus dem Kino geht, noch ganz benebelt ist, von dem eben Gesehenen und Ewigkeiten braucht, um das alles zu verarbeiten. Meine große Schwester und ich wollen es jetzt bei uns übrigens tatsächlich einführen, jeden Montagabend ins Kino zu gehen – es gibt keinen besseren Tag als Montag dafür, weil im Kino dann meist wirklich wenig los ist und man die größten Menschenmassen meidet – auch wenn sich das jetzt im Winter wohl langsam auch ändern wird. Ich bin gespannt, ob wir das wirklich durchziehen; so richtig einigen konnten wir uns ja noch nicht einmal auf den Film für die nächste Woche, aber ich freue mich schon jetzt, weil ich einfach so unfassbar gerne ins Kino gehe.

9. Dieses Jahr bin ich dafür, Weihnachten auf den ursprünglichen Kern zurückzuführen. Das mache ich eigentlich jedes Jahr, so ist es ja nicht, aber ich möchte den Konsum und die Geschenke dieses Jahr wirklich einmal sehr gering halten. Ich werde mir deswegen vermutlich nur eine (kleine) Sache zu Weihnachten wünschen und auch nur Kleinigkeiten und nichts Großes verschenken. Meine Mama neigt an Weihnachten immer so sehr dazu, zu übertreiben, aber mittlerweile bin ich einfach in einem Alter, in dem ich finde, dass Geschenke in solch einem Ausmaß überhaupt nicht sein müssen. Ich liebe es beschenkt zu werden, aber irgendwie nimmt das an Weihnachten einen viel zu großen Raum ein und das gefällt mir überhaupt nicht.

10. Ich habe mir vor kurzem eine Art Filofax Dupe gekauft und warte jetzt sehnsüchtig darauf, dass dieser bei mir eintrudelt. Ein bisschen verrückt finde ich diesen Hype um den Kalender und seine Gestaltung ja schon und ich weiß auch noch nicht, in welchem Maße ich mich jetzt da hineinsteigern werde, aber mir hat basteln und dekorieren schon immer viel Spaß gemacht und gerade jetzt, wo ich wirklich versuche, mich und meinen Alltag vernünftig zu organisieren, kommt es mir ganz gelegen, das auf eine so erfrischende und spaßige Art und Weise zu machen. Ich bin schon unglaublich gespannt auf meinen kleinen violetten Freund, der innerhalb der nächsten Wochen bei mir einziehen wird und halte euch eventuell sogar auf dem Laufenden darüber, wie gut wir uns denn anfreunden.


Was habt ihr denn gruseliges an Halloween geplant – oder ist dieser Tag wie jeder andere für euch? Und was habt ihr zuletzt im Kino gesehen? Welchen Film haltet ihr für den besten deutschen Film? Und was denkt ihr darüber, wenn eines eurer Lieblingsbücher verfilmt wird, ihr die Besetzung aber absolut nicht nachvollziehen könnt? Lest ihr eigentlich auch gerne Fanfictions? Und was haltet ihr von meinem Lieblingspairing Hermione und Draco?

Advertisements

18 Kommentare zu „10 Dinge [Oktober]

  1. Ich habe als letzten Film ebenfalls „Who am I“ gesehen und war genauso geflasht wie du! Ich mag deutsche Filme generell sehr, aber der hat sich echt einen Platz ganz oben an der Spitze erkämpft. Gerade dieser doppelte Plot Twist am Ende, mit dem man ja wirklich nicht rechnen konnte, hat einen (wie du schon sagst) völlig weggetreten aus dem Kino taumeln lassen. Ich hab mir noch die ganze Nacht Gedanken über den Film machen müssen!

    Und zu Dramione kann ich nur sagen – ich habe vorher nie FanFictions gelesen, aber du hast vor einiger Zeit hier auf deinem Blog ja mal welche empfohlen, und deine liebste hab ich dann damals auch gelesen und tatsächlich begeistert verschlungen. :)

    1. Du fasst meine Gedanken über den Film perfekt in Worte, es war wirklich großartig und ich hätte, trotzdem ich weiß, wie es ausgeht, große Lust, den Film nochmal zu sehen. Sonst habe ich ehrlich gesagt auch immer so einige Schwierigkeiten mit deutschen Filmen, aber gerade dieser hat mich völlig vom Hocker gerissen – so etwas Durchdachtes und Fesselndes hätte ich einer deutschen Produktion gar nicht zugetraut.

      Oh, das freut mich unglaublich! Ich habe Fanfictions in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt, einfach weil ich soooo viele Bücher im Regal habe, die ich noch lesen will und Fanfictions dann eher hinten anstehen, weil ich am Laptop oder Handy gar nicht gerne lese, aber jetzt, wo ich weiß, wie ich sie auf meinem E-Reader bekomme, werde ich bestimmt wieder öfter welche lesen (und vielleicht auch wieder einige empfehlen können). :D

  2. Dein Halloweenplan klingt spitze, da würde ich mich glatt dazugesellen! Für Feiern gehen bin ich an dem Tag auch nicht so, aber nur rumsitzen wäre auch irgendwie öde. Ich weiß auch noch nicht, was ich an diesem Tag machen soll.

    Du hast Grischa gelesen! AH! Du musst unbedingt weiterlesen – persönliche finde ich Band zwei am besten von der Reihe. Ich vergöttere den neu dazukommenden Charakter, haha.

    1. JA, ich werde mein Bücherkaufverbot ganz gehörig ignorieren und mir nächsten Monat die noch folgenden zwei Teile kaufen. Ich meine, ich habe eurem Urteil ja getraut, dass die Reihe toll ist, aber dass sie mir SO gut gefallen würde, hätte ich wirklich nie gedacht. :D

  3. Verdammt, ich bin auf die Enter-Taste gekommen :D Ehhehe, weiter im Text. Fanfictions lese ich auch unglaublich gerne, allerdings nicht Dramoine als Ship, sondern ganz klassisch Jily bzw. allgemein guuute Geschichten um die Zeit der Rumtreiber.

    Mit Weihnachten stimme ich dir vollkommen zu. Im Moment bin ich gerade an dem Punkt, wo ich jeden sagen, ich möchte eigentlich gar nichts geschenkt bekommen. Und auch verschenken möchte ich vermeiden. Ich freue mich einfach schon so sehr darauf, meine Familie nach dieser langen Zeit endlich wiederzusehen, das ist das beste Geschenk überhaupt :)

    Liebe Grüße, Franzi:)

    1. Das klingt eigentlich auch nach einem Ship, der mir gefallen könnte und auch Fanfictions aus der Zeit der Rumtreiber sind bestimmt großartig – hast du da vielleicht sogar eine Geschichte parat, die du mir empfehlen könntest?

      Das kann ich gut verstehen, vor allem dann, wenn man seine Liebsten schon lange nicht mehr gesehen hat, braucht es ja keine Geschenke, die nur vom Zusammensein ablenken würden. Ich bin gespannt, inwiefern meine Familie bei dem „wir schenken und dieses Jahr nichts/nur eine Kleinigkeit“ mitziehen, gerade meine jüngeren Schwestern finden zwar auch das Zusammensein mit der Familie schön, wollen aber gleichzeitig nicht auf die Geschenke verzichten. Aber ein bisschen Zeit ist ja noch bis dahin, erstmal müssen wir jetzt Halloween überleben. :D

      Liebste Grüße und danke für deinen Kommentar!

      1. Ich unterstütze dich vollkommen bei deiner kleinen Ausnahme vom Bücherkaufverbot (es lohnt sich sooo)!

        Ein paar gute Fanfictions über diese Zeit habe ich tatsächlich auf Lager, ich schicke dir auf Goodreads mal ein paar Links :)

        Haha, vielleicht klappt es ja ganz gut mit Weihnachten! :) Liebe Grüße!

  4. Ich finde auch niemanden, der mit mir Horrorfilme schauen will. Ich seh mich das schon alleine angehen, wenn die Family im Bett ist. Dabei brauche ich doch Mitschauer! Bin ja selbst ein alter Horrorfilm-Angsthase… ;)

    1. Ich habe eigentlich auch wirklich Schiss vor Horrorfilmen, gleichzeitig üben sie aber eine Faszination auf mich aus, die sich gar nicht wirklich in Worte fassen lässt. Alleine gucken geht aber auf keinen Fall, sonst kann ich ja die restliche Nacht nicht mehr schlafen. :D

  5. Ich, ich, ich! Mit mir will nämlich auch keiner Horror-Filme schauen und von Halloween an sich hält hier leider kaum einer etwas. Ich bin zwar ebenfalls nicht der Typ für Verkleidungen und all das, aber dieses Jahr hab ich genau wie du total Lust auf irgendwas halloweenmäßiges.

    Ich mag Dramione auch total. Ich habe zwar schon ewig keine Fanfictions mehr gelesen, aber schaue dafür auf DeviantArt immer mal wieder nach Bildern, da gibt’s nämlich auch echt schöne! Zeichnen oder Schreiben müsste man können.

    Liebe Grüße

    1. Perfekt! Ich erwarte dich dann am 31., ja? :D

      Du sagst es! Ich wünschte, ich wäre nur halb so kreativ und talentiert wie die Menschen, die es schaffen, so großartige Fanfictions zu schreiben oder Zeichnungen anzufertigen…
      Liebste Grüße und einen wunderbaren Sonntagnachmittag!

  6. Was TFIOS betrifft, muss ich sagen, mochte ich die Besetzung von Gus anfangs auch nicht, aber die beiden spielen das so perfekt und authentisch, dass ich meine Meinung völlig geändert habe. Der Film ist durch und durch gelungen!

    Cara Delevingne als Margo… hm. Gut, nicht meine erste Wahl, aber irgendwie passt es auch. Ich kann damit Leben und freue mich trotzdem sehr auf die Verfilmung! Wenn hättest du dir als Margo gewünscht?

    1. Vielleicht gebe ich TFIOS doch noch einmal eine Chance und sehe ihn mir wenigstens einmal an. Ich mag es eigentlich auch nicht, dass ich manchmal solche Vorurteile habe, aber wenn man im Kopf eine ganz andere Vorstellung hatte, ist das einfach immer doof irgendwie. :D

      Ich weiß nicht, aber ich dachte irgendwie immer, Margo wäre eher brünett und ‚runder‘, weicher. Ich finde Cara hat ein sehr kantiges Aussehen und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Margo auf die Weise darstellen kann, wie ich sie mir während des Lesens vorgestellt hatte. So richtig gewünscht habe ich mir eigentlich niemanden, aber ich hätte eher an jemanden wie Kaya Scodelario, eine brünette Emma Roberts, Laura Marano oder sogar Lucy Hale gedacht. Dafür finde ich die Besetzung für Quentin aber recht treffend, mal sehen, ob ich mir den Film trotz meiner Abneigung Cara Delevingne gegenüber ansehen werde. :D

      1. Wie gesagt, ich mochte Ansel Elgort als Augustus gaaaar nicht. Als ich den Trailer zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich nur so „NÄ! Der gefällt mir überhaupt nicht!“, aber er hat eine 1A Interpretation des Gus geliefert. Während der Kinovorstellung habe ich mich sogar fast ein bisschen verliebt.
        Shailene Woodley fand ich dagegen von Anfang an sehr passend als Hazel. Dafür fand ich sie als Tris in Divergent nicht gut gewählt. Allerdings habe ich den Film nicht gesehen und kämpfe mich gerade etwas lustlos durch den dritten Band.

        Um ehrlich zu sein habe ich keine konkrete Vorstellung, was das Äußere von Margo betrifft. Vielleicht bin ich ja deswegen nicht enttäuscht. Allgemein würde ich sie aber schon als etwas härter und rebellisch beschreiben, was ja zu Cara passt. Kaya Scodelario und Lucy Hale hätten mir allerdings auch besser gefallen. Bei Cara Delevingne nervt mich bisschen, dass sie so gehyped wird.
        Vielleicht bekommen wir dafür ja eine perfekte Alaska… :D

  7. Das sind wieder sehr spannende 10 Dinge und Überlegungen :D
    Für mich ist der beste deutsche Film wohl „Das Leben der Anderen“. Bei Who Am I habe ich etwas Vorbehalte … beruflicher Natur. Bereits im Trailer gibt es so ein, zwei Sachen, wegen derer man als Computerfreak nur heftig facepalmen kann. Deswegen hatte ich irgendwie ganz wenig Lust auf den Film – aber viele sagen, dass sie den total großartig fanden. Und jetzt auch noch du! ;) Also werde ich wohl mal nicht so kleinlich sein und dem eine Chance geben. Auf Dvd …
    Ich kann deinen Wunsch nach einem so richtig schön klassischen Halloween-Abend sehr gut nachvollziehen ;) So wirds bei mir auch. Prinzipiell habe ich es gar nicht so weit nach Berlin :D aber in den letzten 2 Wochen und in den Tagen bis Halloween ist irgendwie soviel los, dass ich am langen Feiertagswochenende wahrscheinlich mal meine Batterien aufladen muss … aber ansonsten fänd ich deinen Vorschlag toll. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s