Bücher

What I read [October]


Der Top5 Wednesday fällt heute aus – zum einen, weil ich heute keinen Nerv mehr habe, einen Blogpost zu schreiben, dieser hier aber seit Montag in meinen Entwürfen schlummert, zum anderen, weil es thematisch heute um gruselige Bücher geht und ich so etwas eher seltener lese, sodass es mir ziemlich schwer gefallen wäre, fünf Bücher beisammen zu bekommen. Entschuldigt, ich hoffe, in der nächsten Woche bin ich wieder dabei!

Einen Großteil der Bücher (namentlich fast alle Bücher), habe ich in meinen restlichen zwei Semesterferienwochen Anfang des Monats gelesen, danach habe ich mir die Zähne an einer extrem ausführlichen Dramione-Fanfiction ausgebissen und dank Uni-Beginn war ich sowieso mal wieder überfordert damit, meine Tage möglichst produktiv zu gestalten – und das trotz meiner grandiosen Vorsätze. Da kann ich nur hoffen, dass der kommende Monat wieder etwas erfolgreicher wird.
DSC_1718„Das Lied von Eis und Feuer #04: Die Saat des goldenen Löwen“ [George R. R. Martin] Ich komme mir vor, wie eine Tonbandschleife, die einen Sprung hat, weil ich mich immerzu wiederhole, was diese Buchreihe anbelangt, aber auch dieser Band hat mich wieder völlig aus den Socken gehauen. Zwischendurch dachte ich mir zwar kurz ‚okay, jetzt kann langsam mal wieder etwas passieren‘, aber ich wurde von der Handlung und den Charakteren nicht enttäuscht und bin wieder einmal sehr gespannt darauf, was mich im Folgeband erwarten wird. Den ich mir so bald wie nur möglich kaufe. Bücherkaufverbot hin oder her.

„Grischa – Goldene Flammen“ [Leigh Bardugo] Auch über dieses Buch habe ich schon das ein oder andere Wort hier verloren und ich war wahrlich begeistert, über die Geschichte, die sich hinter diesen äußerst schönen Buchdeckeln verbarg. Sogar so begeistert, dass ich mich mal wieder nicht zurückhalten konnte, und mir die Folgebände bestellen musste. Bei Serien finde ich es aber, wenn ich mal etwas darüber nachdenke, sogar ziemlich legitim, das Bücherkaufverbot zu umgehen – schließlich stirbt man doch sonst tausend innerer Tode, wenn man weiß, dass man eigentlich schon wissen könnte, wie es weitergeht, es aber nur nicht weiß, weil man sich irgendein doofes Bücherkaufverbot gesetzt hat. Okay, vielleicht ist das jetzt auch nur ein lahmer Versuch, meine Inkonsequenz und Disziplinlosigkeit zu entschudigen, aber ich konnte mich einfach nicht zurückhalten, weil ich unbedingt wissen muss, wie es mit Alina, Maljen und dem Dunklen weitergeht. Ich freue mich schon sehr darauf, abermals in diese Welt eintauchen zu dürfen, auch wenn ich vorher noch ein anderes Buch beenden muss.

„Wie Monde so silbern“ [Marissa Meyer] Ich glaube, das war neben der Fanfiction, die ich gelesen habe, meine ‚Enttäuschung des Monats‘, auch wenn ich den Roman jetzt auch nicht so furchtbar fand, wie es jetzt auf dem ersten Blick erscheint. An sich hat mich das Buch fabelhaft unterhalten und ich bin mir auch sicher, dass ich noch die fehlenden Teile lesen werde – allerdings hatte ich hier, anders als bei „Grischa“, nicht gleich nach Zuschlagen des Buches das Verlangen danach, in die Buchhandlung zu marschieren und mich mit Teil 2 und 3 einzudecken. Vieles an dieser Geschichte fand ich einfach nur arg vorhersehbar und teilweise auch kindisch, aber ich bin dennoch ein klitzekleines bisschen gespannt darauf, wie es mit Cinder weitergeht.

„Die Auswahl“ [Ally Condie] Auch dieses Buch gehörte definitiv nicht zu meinen Monats-Highlights, ich mochte es aber dennoch etwas mehr als „Wie Monde so silbern“. Vor allem die klare, metaphorische Sprache gefiel mir gut und auch die Welt, wie sie von Ally Condie beschrieben wurde, nahm für mich sehr bildliche Züge an. Trotz allem bin ich froh, dass ich mich hier nur für die Taschenbuch-Variante entschieden habe – für gewöhnlich habe ich Trilogien oder andere Buchreihen immer lieber als Hardcover in meinem Regal, aber ich glaube, hier genügt mir die Paperback-Variante vollkommen.

„Broken“ [klick] Wieder einmal eine meiner geliebten Dramione-Fanfictions – wobei diese hier ein wirklicher Brocken war und ich mir nicht sicher bin, wieviel davon man nicht sogar hätte weglassen können. Während der erste Teil mit Drama und Tragik überladen war, passierte in der zweiten Hälfte eigentlich nichts mehr weiter und das einzige, was diese Fanfiction so besonders gemacht hat, war vermutlich, der herrliche und bildhafte Schreibstil, den die Schreiberin perfekt beherrscht hat. Ich habe zwei Wochen gebraucht – klar, einerseits, weil ich neben Uni und Arbeit nicht mehr allzu viel Zeit zum Lesen aufwenden konnte, zum anderen aber auch definitiv deswegen, weil diese Fanfiction viiiiel zu lang war. Nächstes Mal also bitte gerne wieder etwas kürzeres.


Was ist denn eure aktuelle Lektüre und welches Buch war euer Highlight des Monats?

Advertisements

4 Kommentare zu „What I read [October]

  1. Ach ich muss auch dringend mehr lesen. Dass ich so viele Bücher in einem Monat geschafft habe ist auch schon ne Ewigkeit her…! Momentan lese ich den ersten Teil von George R.R. Martins Reihe, kenne aber die Serie schon. Bin trotzdem begeistert, obwohl ich weiß wie’s weitergeht. Will mir ja „nur“ die Wartezeit bis zur neuen Staffel überbrücken. Mal sehen wie wei ich bis dahin komme :D

  2. Hachja, Das Lied von Eis und Feuer. Habe vor kurzem Band 10 beendet und habe bei jedem Band erneut gedacht „WOW!“. Die kurzen Durststrecken zwischendurch gehen nicht weg, aber sie sind halt wichtig für den Kontext, deshalb ja auch aushaltbar. Aber die Reihe bleibt toll. Besonders Buch 5 und 6 sind meine Favoriten und einfach nur brialliant! Freu dich drauf! :D

    LG
    Caro

  3. Ohhh… Ich hab die Auswahl auch noch im Regal (natürlich die komplette Trilogie…), ich hoffe mir gefällt sie etwas besser als dir…. Ich muss mir wirklich abewöhnen immer direkt die kompletten Reihen/Trilogien zu kaufen ohne vorher reinzulesen… Das ist doch mal ein guter Vorsatz für nächstes Jahr. :-D
    Dein neues Design gefällt mir übrigens gut! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s