Bücher

#5Books7Days


Helau ihr Lieben, ich melde mich mal für eine klitzekleine Nanosekunde zurück aus der Versenkung, die sich so völlig unromantisch Prüfungsphase nennt. Noch nie habe ich glaube ich so viel für eine Klausur getan – und trotz alledem habe ich immer noch das Gefühl, absolut gar nichts zu können und meine fünfstündige Schwerpunktsklausur am Donnerstag total zu verhauen. Aber mal sehen, im Gegensatz zu den vorherigen Semestern, in denen ich kurz vor den Klausuren regelmäßig Heulkrämpfe und Nervenzusammenbrüche erlitten habe, bin ich dieses Semester ein klitzekleines bisschen optimistischer und gelassenener und das, obwohl es in dieser Prüfung wirklich um etwas geht, da sie ja zu einem gewissen Teil in die Staatsexamensnote mit einfließen wird – diese Abgeklärtheit macht wohl die Erfahrung. Oder ich habe mich einfach schon damit abgefunden, dass es kommen wird, wie es kommen muss und ich nichts weiter tun kann, als mir permanent meine Unterlagen durchzulesen, wer weiß.

Um mein Prüfungsgejammere soll es heute aber eigentlich auch gar nicht gehen – eigentlich ist dies hier nur ein klitzekleines Lebenszeichen, um euch auf einen ganz tollen ReadAThon aufmerksam zu machen, denn ich letzte Woche entdeckt habe. Ihr wisst ja, wie sehr ich instagram liebe und danach süchtig bin und jetzt hat lottelikesbooks, eine meiner absolut liebsten bookstagram-Accounts, einen Lesemarathon in die Welt gerufen. Dieser startet schon Morgen und läuft vom 16. Februar bis zum 22. – also genau eine Woche und hat zum Ziel, in diesen sieben Tagen optimalerweise fünf Bücher zu verschlingen. Ich werde das unter keinen Umständen schaffen – gerade weil ich ja am Donnerstag meine Klausur schreibe und bis dahin ungefähr so gut wie gar nichts für anderweitige Bücher übrig haben werde, aber ich habe mir dennoch einen Stapel Bücher zusammengesucht und mir überlegt, was ich denn noch so von Donnerstag bis Sonntag lesen könnte.

123Entschieden habe ich mich für Bücher, die recht dünn sind (damit ich auch wenigstens zwei oder drei schaffe, haha) und von denen ich glaube, dass sie ein kurzes, aber wirklich vergnügliches Leseerlebnis sind. Dabei ist meine Wahl auf „The Life List“ von Lori Nelson Spielman, „Nick & Norah’s Infinite Playlist“ von David Levithan, „Der Hüter der Erinnerung“ von Lois Lovry und „Punktlandung in Sachen Liebe“ von Jennifer E. Smith gefallen. Ich bin gespannt, wieviel ich davon letztendlich tatsächlich lesen werde und werde euch entweder auf Twitter (@fraeuleingrau) oder auf instagram (@mscaulfield) darüber auf dem Laufenden halten, falls es euch interessieren sollte. Das ist, soweit ich mich richtig erinnere, sogar mein allererster ReadAThon – ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich erst am Donnerstagnachmittag mit einsteigen kann, aber ich bin mir sicher, dass es dennoch eine fantastische Erfahrung sein wird und ein bisschen aufgeregt bin ich auch schon. Außerdem habe ich auch direkt schon den nächsten ReadAThon im Auge – dazu dann aber zu einem späteren Zeitpunkt, jetzt muss ich mich definitiv wieder meinen Lernunterlagen zum Völkerstrafrecht widmen, sonst wird das nix mehr.


Habt ihr schon einmal an solchen Lese-Marathons teilgenommen? Macht ihr vielleicht sogar auch bei diesem hier mit? Welche Bücher würdet ihr lesen wollen und was haltet ihr von meiner kleinen Auswahl?

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu „#5Books7Days

  1. Na du,

    ich überlege schon seit einigen Tagen, ob ich mitmachen soll – das Ergebnis lautet: JA! Ich freu mich schon sehr und werd meine Bücherauswahl gleich direkt mal posten. :)) Deine Auswahl sieht wirklich nach einem tollen Lesevergnügen aus!

    Ich drücke dir ganz doll die Daumen für Donnerstag, du schaffst das!

    Liebe Grüße

    Saskia

  2. Ich bin schon ganz gespannt auf den Lesemarathon, auch bei mir ist es der erste, bei dem ich mitmache. Ich freu mich, wenn du ab Donnerstag dann auch einsteigst, vor allem bin ich auf deine Meinung zu „Hüter der Erinnerung“ gespannt!
    Ich drücke dir gaaaaaanz fest die Daumen für die Klausur! Ich glaub an dich <3

  3. Awwr, Du wirst „Der Hüter der Erinnerung“ von Lois Lowry lesen! Wie toll, ich freu‘ mich schon darauf, vielleicht von Dir zu hören, wie Du es fandest. Dann kannst Du mit Rina und mir darüber diskutieren, haha. <3

    1. Yes, and I liked it pretty much! Hast du jetzt eigentlich noch die weiteren Folgebände gelesen? Weil du auf ask vor einiger Zeit geschrieben hattest, dass du zumindest den zweiten Band gelesen hast und die Figuren aus dem ersten dort gar nicht mehr aufgetaucht sind. Hängen die Teile dennoch zusammen oder steht jedes Buch für sich allein? <3

      1. Ich habe alle drei Bänder gelesen (hab‘ sie als e-Book hier, falls Du sie brauchst, sag‘ Bescheid!) und das mit den Figuren regelt sich alles früher oder später. Es hängt also alles mehr oder weniger zusammen. :D

  4. Huhu,
    erstmal: Viel Erfolg weiterhin bei deinen Vorbereitungen!

    Es gibt ja eigentlich eine Aktion „7 Days 7 Books“, bei der ich schon zwei Mal teilgenommen habe. Ich nehme mal an, dass sie die Vorlage für deine Aktion jetzt ist.
    Von deinen ausgewählten Büchern habe ich „Punktlandung in Sachen Liebe“ (Toll, und viel tiefsinniger, als man denkt) und „Nick & Norah“ (mochte ich auch) schon gelesen.
    Viel Spaß damit :)

    1. Vielen Dank, ich bin auf beide Bücher schon sehr gespannt, weil ich bisher nur gutes gelesen habe! In Nick & Norah habe ich heute Nachmittag schon mal reingeschnuppert und war bisher ganz angetan davon. :)
      Liebe Grüße!

  5. Ach, ich finde ja solche Read-A-Thons faszinierend und hätte mal richtig Lust drauf, aber leider nicht so wirklich Zeit. Früher als ichs noch geschafft hätte, habe ich es nicht so wirklich auf dem Schirm gehabt – aber ich habe mal irgendwas in der Art gemacht wie 15 Filme in 5 Tagen oder so… das mochte ich sehr. :) Viel Erfolg bei der Prüfung und viel Spaß danach beim Lesen!

    1. Ich ärgere mich auch immer sehr darüber, dass es sowas nicht schon während meiner Schulzeit gab – da hätte ich definitiv Zeit und Lust für sämtliche ReadAThons oder Film-Marathons gehabt; jetzt hat man meistens wirklich einfach viel zu viel zu tun. Fünf Bücher in Sieben Tagen ist für mich deswegen auch ein bisschen utopisch, aber ich wollte trotzdem daran teilnehmen, weil ich es doch irgendwie spaßig und motivierend finde und vor allem auch, weil ich jetzt, wo die Klausur vorbei ist, eeendlich wieder Zeit für so etwas habe. :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s