Bücher

Leserunde: „Spurlos“ von Ashley Elston


Es gibt gar nicht so viele Dinge, wegen derer ich mich unfassbar schäme, aber eine Sache brennt mir schon seit Monaten auf der Seele (jedenfalls in den Momenten, wo ich es nicht in Vergessenheit habe geraten lassen) und das ist die Frage, was aus unserer Leserunde damals geworden ist. Erinnert sich noch jemand daran? Unwahrscheinlich, denn es ist schon Ewigkeiten her, was nur dazu führt, dass ich mich noch schäbiger fühle. Es war da mal eine kleine Blogaktion, in der ich mit einigen wunderbaren Leuten gemeinsam ein Buch las – „Spurlos“ von Ashley Elston, um genau zu sein. Wir haben das Buch auch alle gelesen. Dann kam es wieder bei mir an, ich blätterte es mit einem Lächeln einmal durch und…stellte es ins Regal und ließ es regelmäßig in Vergessenheit geraten. Immer kam etwas dazwischen, wenn ich daran dachte, ein Fazit zur Blogrunde zu schreiben, war es schon dunkel und ich konnte keine Fotos mehr schießen oder ich war unterwegs oder oder oder. Ich habe es einfach mal auf’s übelste verpeilt, um es auf gut Deutsch zu sagen, und das tut mir unendlich Leid. Ich will es aber wieder gut machen und zu meinen Fehlern stehen. Deswegen folgt heute – endlich – der Blogpost über diese kleine aber feiner Leserunde und ein Angebot der Wiedergutmachung an die Beteiligten…

[Wordpress hat die Qualität meiner Bilder irgendwie ganz schön verhunzt – um tatsächlich etwas lesen zu können, einfach auf die Bilder klicken, diese vergrößern sich und müssten dann eigentlich einwandfrei zu lesen sein.]

DSC_0079Es ist zwar schon ein ganzes Weilchen her, aber als ich das Buch aufschlug und mir nochmal die Kommentare der anderen durchlas, fiel mir der gesamte Plot mit einem Schlag wieder ein und all die Kommentare – ich habe mich teilweise vor Lachen nicht mehr richtig eingekriegt, ehrlich! Die Story war aber auch teilweise einfach viel zu vorhersehbar und kindisch – nur das Ende ist mir bis heute ehrlich gesagt ein Rätsel – ich meine, irgendwie kam ja jetzt nicht so richtig raus, was es mit Agent Thomas auf sich hatte, oder? Überhaupt gab es noch einige ungeklärte Fragen, auch, ob sich das Verhältnis zwischen Meg und ihrer Mutter wieder verbessert und wie es generell mit der Familie weitergeht. Aber am meisten brennt mir echt Agent Thomas auf der Seele. :D

DSC_0080   In „Spurlos“ ging es um Meg, ein eigentlich ganz normales Mädchen, das aber aufgrund eines ihr unbekannten Vorfalls im Zeugenschutzprogramm gelandet ist und täglich damit rechnen muss, aus ihrem Leben gerissen zu werden und ein völlig neues vorzugeben. Doch Meg hat keine Lust mehr darauf, sie will endlich wissen, was es damit auf sich hat, warum ausgerechnet ihre Familie im Zeugenschutzprogramm gelandet ist.

12Mit diesem Buch hatten wir uns so ein richtig typisches Jugendbuch gegriffen. Die Thematik war zwar – zumindest für mich – komplett neu, weil ich noch nie Bücher gelesen habe, die im Zusammenhang mit dem Zeugenschutzprogramm stehen, aber an und für sich waren die typischen Elemente vorhanden, die man so in Jugendbüchern kennt. Ihr wisst schon – girl meets boy, boy is super cute, girl has a secret, boy wants to find out, what the secret ist about…Alles noch garniert mit möglichst viel Drama und einigen High School Zickenkriegen natürlich.

23Typisch Jugendbuch ließ es sich auch recht leicht und locker und flockig weglesen. Die Autorin hatte einen recht flüssigen Schreibstil, über den ich mich eigentlich kaum beklagen möchte, einzig negativ fiel mir auf, dass sie ich auch nicht scheute, Worte wie „Wichser“ oder „Hurensohn“ mit einzubauen – dies kam zwar nicht allzu häufig vor, aber ich finde, dass solche Wörter in (Jugend-)Büchern eigentlich gar nichts weiter verloren haben. Wie steht ihr zu Schimpfwörtern in Büchern?

3445Besonders amüsant fand ich die Regeln, die Meg für sich aufstellte und die am Beginn eines jeden Kapitels standen. Schön wäre allerdings gewesen, wenn sie sich dann selber auch mal an ihre Regeln gehalten hätte. Mein Lieblingscharakter in dem Buch war übrigens nicht Meg selber (ich fand sie beizeiten sogar ziemlich anstrengend, etwas egoistisch und einfach nur anstrengend), sondern ihre kleine Schwester Teeny. So ein herziges Wesen, man konnte sie einfach nur ins Herz schließen und ich glaube, den anderen ging es genauso.

5667Das Ende ließ uns glaube ich alle etwas ratlos zurück – es war einfach so absurd und wie gesagt: Was zum Teufel hat es nur mit Agent Thomas auf sich? Why is he so komisch? Aber: Zum Glück gibt es ja einen zweiten Teil…

89iii


Deswegen MUSS ich euch jetzt einfach ganz unromantisch fragen: Elif, Isa und Anna: Wollt ihr auch noch den zweiten Teil gemeinsam mit mir lesen? „Atemlos“ von Ashley Elston erscheint voraussichtlich am 14.04.2015 und ich würde es liebend gerne wieder mit euch lesen dürfen, weil es wirklich großartig war, all eure Kommentare und Gedanken an einem Fleck zu haben. Was meint ihr – seid ihr wieder dabei? Dieses Mal vielleicht mit umgekehrter Reihenfolge? :D

Advertisements

2 Kommentare zu „Leserunde: „Spurlos“ von Ashley Elston

  1. Irgendwie ist es total merkwürdig, die Kommentare zu lesen, die man selbst geschrieben hat – ich musste erstmal überlegen, was überhaupt von mir ist :’D Aber jetzt weiß ich wieder, wie viel Spaß ich daran hatte und bin auch gerne wieder dabei! :) Auch wenn ich schon einiges wieder vergessen hab >.> Aber das kommt beim Lesen sicher wieder! :)

    1. Ich hatte die Geschichte auch erst so gar nicht mehr im Kopf, aber beim Durchblättern wurde mir wieder alles bewusst und ich glaube, man kommt, wenn man den zweiten Teil beginnt zu lesen, auch schnell wieder rein, weil das ja doch ein recht anspruchsloses Buch war. :D Ich freue mich sehr, wenn das klappt und wir wirklich wieder gemeinsam den Folgeband lesen, es hat einfach so viel Spaß gemacht, sich durch die ganzen Randbemerkungen von euch zu lesen! :’D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s