Bücher

Carlos Ruiz Zafon: „Der Schatten des Windes“ [Kurzrezension]


6

Inhalt: Als der junge Daniel den geheimnisvollen „Friedhof der Vergessenen Bücher“ betritt, ahnt er nicht, dass sein Leben eine dramatische Wende nehmen wird. „Der Schatten des Windes“, das Buch, das er für sich auswählen darf, wird ihn nicht mehr loslassen. Immer mehr taucht Daniel in die faszinierende Handlung des Romans ein, und auch sein eigenes Leben scheint sich den Gesetzen dieser Geschichte zu unterwerfen…

Einmal hörte ich einen Stammkunden in der Buchhandlung meines Vaters sagen, wenige Dinge prägten einen Leser so sehr wie das erste Buch, das sich wirklich einen Weg zu seinem Herzen bahne. Diese ersten Seiten, das Echo dieser Worte, die wir zurückgelassen glauben, begleiten uns ein Leben lang und meißeln in unserer Erinnerung einen Palast, zu dem wir früher oder später zurückkehren werden, egal, wie viele Bücher wir lesen, wie viele Welten wir entdecken, wieviel wir lernen oder vergessen. Für mich werden diese verzauberten Seiten immer diejenigen sein, die ich auf den Gängen des Friedhofs der vergessenen Bücher fand.

Was mir gut gefiel:

+ Man ist direkt, ohne viele Umschweife in dieser wunderbaren Geschichte drin und begleitet Daniel von seinem ersten Besuch im Friedhof der Vergessenen Bücher bis er etwas älter ist und den Geheimnissen des geheimnisvollen Autors von „Der Schatten des Windes“ auf die Spur geht. Wer war Julian Carax? Diese Geschichte, aber auch zahlreiche andere Geschichten von Personen, die irgendwie irgendwann einmal mit Julian Carax im Zusammenhang standen, werden von Daniel nach und nach aufgedeckt und bilden am Ende ein Finale, das ich so ganz und gar nicht vorhersehen konnte.

+ Selten konnte ein Schreibstil mich so sehr mitreißen, wie der von Carlos Ruiz Zafon. Himmelherrgottnochmal, das ist eine lebendige und bildhafte Sprache, das ist die Kunst, mit Worten zu jonglieren, sie kunstvoll aneinanderzureihen, ohne dass es abgedroschen oder nach zu viel klingt. Es genügt, nur einen Satz zu lesen, schon hat man das Barcelona Daniels Zeit direkt vor sich, fühlt, was er fühlt, sieht, was er sieht – das alles war so unfassbar stimmig und poetisch und hat mich wirklich mitreißen können.

+ Die Charaktere waren zauberhaft. Daniel als Protagonisten mochte ich unglaublich gerne und auch Fermin ist mir sehr ans Herz gewachsen – sein Humor war einfach nur göttlich, seine eigene Geschichte so tragisch. Ich hatte das Gefühl, die Charaktere richtig kennengelernt zu haben auf diesen 565 Seiten. Carlos Ruiz Zafon hat jedem seiner Charaktere ein eigenes Gesicht gegeben, eine eigene Geschichte und das diese Geschichten alle irgendwie miteinander verwoben und verflochten waren, sich ständig wieder überkreuzten, machte diesen Roman zu einem ganz besonderen Lesevergnügen für mich.

+ Auch Daniels ganz eigene Geschichte bleibt bei der Suche nach dem Geheimnissen um Julian Carax nicht auf der Strecke, ganz im Gegenteil findet er die erste Liebe und gleichzeitig auch all die Schwierigkeiten, die mit ihr verbunden sind; außerdem lebt er alleine mit seinem Vater, was für beide auch nicht immer einfach ist, und arbeitet mit diesem zusammen in einer Buchhandlung. Die Suche nach Julian Carax und seiner Lebensgeschichte steht dabei zwar stets im Vordergrund, so finden sich aber, wenn auch nur kleine, Parallelen zu Daniels eigenem Leben, was mir gut gefiel.

Was mir nicht so gut gefiel: Hier gibt es einfach nichts, was ich benennen könnte – dieses Buch ist ein kleines Kunstwerk und hat sich bereits nach wenigen Seiten in mein Herz und meiner Lieblingsbücher-Liste einnisten dürfen. Ein winzig kleiner Kritikpunkt wäre allenfalls, dass ich Daniels Mutter, die früh verstarb, gerne noch eine größere Rolle zugedacht hätte – ich weiß selber nicht inwiefern, aber irgendwie hatte ich stets das Gefühl, dass noch irgendetwas kommen würde, was mit ihr zu tun hat – ich weiß wie gesagt selber nicht, wieso, aber dieses Gefühl konnte ich auch nach Zuschlagen des Buches einfach nicht abschütteln.

Fazit: Es ist eigentlich eine Schande, dass ich „Der Schatten des Windes“ so lange im Regal verstauben ließ, ehe ich es jetzt endlich gelesen habe, denn dieses Buch ist einer jener Schmöker, der durch wunderbare Sprache und eine außergewöhnliche und fesselnde Geschichte besticht, die zu keiner Zeit an Spannung verliert. Dieses Buch ist für all jene, die sich von poetischer Sprache angezogen fühlen, die eine stimmige Geschichte suchen, deren Ende sich so nicht voraussehen lässt und die Geheimnissen auf der Spur gehen wollen, zusammen mit einzigartigen und liebenswürdigen Protagonisten aber natürlich auch dem ein oder anderen Bösewicht.

Advertisements

14 Kommentare zu „Carlos Ruiz Zafon: „Der Schatten des Windes“ [Kurzrezension]

  1. Es ist schon über zwei Jahre her, dass ich es als Hörbuch gehört habe (Es war mein erstes Hörbuch). Am Anfang fand ich es auch noch sehr gut, aber mit weiterem Fortschreiten hat es mir immer weniger gefallen. Ich kann jetzt aufgrund der Zeitspanne keine konkreten Punkten bennen, aber irgendwie hinterließ das Buch einen bitteren Nachgeschmack bei mir. Wenn du aber so begeistert bist, muss ich vielleicht doch nochmal reinhören :)

    1. Manchmal ist es ja auch einfach so, dass man ein Buch vielleicht zur ‚falschen‘ Zeit liest bzw. hört, jedenfalls ging es mir auch schon das ein oder andere Mal so, dass ich ein Buch beim ersten Mal lesen überhaupt nicht gut fand, ihm später nochmal eine zweite Chance gegeben habe und dann doch ziemlich begeistert war. :)

  2. Ich mag die Bücher auch total gerne! Habe mittlerweile alle drei Teile gelesen und freue mich auf den vierten. Gerade wenn du Fermin magst, wird dir der gegangene des Himmels bestimmt gefallen. liebe Grüße

    1. Oh, ich wusste gar nicht, dass das Buch der Auftakt einer Reihe ist – da werde ich mich sofort mal im Internet belesen müssen und die weiteren Teile auf die Wunschliste setzen! Vielen Dank für den Hinweis und liebste Grüße zurück! :)

  3. Ich bin ein großer Fan dieser Buchreihe und habe mittlerweile alle drei Teile gelesen und freue mich schon auf den vierten. Gerade wenn du Fermin magst, wird dir „der Gefangene des Himmels“ bestimmt gefallen. Liebe Grüße *thea

  4. Ich hab von dem Buch bis jetzt noch gar nichts gehört.. wird aber gleich mal auf meine to-read liste gesetzt, klingt toll ;)

    Love, Kerstin
    missgetaway.wordpress.com

  5. Ich liiiiebe dieses Buch :D Die Atmosphäre, diese Sprünge in die Vergangenheit, wie sich am Ende alles aufgelöst hat <3 Falls du mal nach Barcelona kommst, dann solltest du dir auf jeden Fall den Stadtplan auf der I-Seite von Zafon ausdrucken und ein paar Orte besuchen. Und jetzt ganz schnell die nächsten zwei Teile lesen, ok?! Ich mag deine Blogposts und bin immer ganz aufgeregt, wenn du Bücher magst, die ich mag x)

    1. Wow, vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich hoffe sehr, dass ich irgendwann einmal nach Barcelona fahre, gerade durch dieses Buch habe ich auch so richtig Lust auf diese Stadt bekommen. Tausend Dank für den Tipp, das wird sofort notiert! Ich wusste bis vor fünf Minuten nicht einmal, dass es überhaupt noch weitere Teile gibt, bin ganz aus dem Häuschen und werde sie sofort auf meine Wunschliste setzen und ebenfalls schnellstmöglich lesen. Ganz liebe und frühlingshafte Grüße an dich! <3

  6. Eine wundervolle Geschichte. Ich habe es mittlerweile immer im Abstand von ca. zwei Jahren drei Mal gelesen, und immer entdecke ich etwas Neues! Ich habe auch bereits andere Romane von Zafón gelesen, die sehr düster und teils auch etwas verwirrend waren. Der Schatten des Windes hat mir bei Weitem am besten gefallen!

  7. Ich kann nicht mehr sagen als: mein absolutes Lieblingsbuch. Manchmal blättere ich einfach darin und verliebe mich immer wieder aufs neue :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s