Bücher

[Tag] Reader Problems


Endlich macht mal wieder ein grandioser Tag seine Runde und ich hatte das Glück, von der lieben Carina von Buecherschatten getagged worden zu sein – vielen Dank dafür! Es soll um Reader Problems gehen, einer Thematik, mit der ich mich bestens auskenne…

111Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB. Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?

Himmel, ich hoffe sehr, dass es nie dazu kommen wird, dass mein SuB dermaßen den Rahmen sprengt, ich bin ja jetzt schon, mit über 100 Büchern verzweifelt, wann ich das nur alles lesen soll. Ein bestimmtes System, nach dem ich auswähle, welches Buch als nächstes gelesen wird, habe ich eigentlich gar nicht, ich stehe für gewöhnlich vor meinem Regal und überlege, worauf ich Lust hätte. Ein bisschen spielt auch der Faktor mit hinein, wie lange ich das Buch denn mittlerweile schon auf dem SuB habe (je länger, desto höher der Motivationsdruck, es zu lesen bzw. desto größer das schlechte Gewissen). Seit neustem überlege ich mir sogar immer zu Anfang des Monats, welche Bücher ich gerne lesen würde und auch, wenn ich diese Liste nie eins zu eins abarbeite, weil ich dann doch auf ein anderes Buch Lust bekomme, funktioniert das besser, als zunächst erwartet.

Du bist halb durch ein Buch und es kann dich einfach nicht begeistern. Brichst du ab, oder bist du entschlossen, das Buch zu beenden?

Uff, also früher habe ich nie ein Buch abgebrochen, das kam für mich einfach nie in Frage, aber mittlerweile bin ich da doch recht skrupellos. Ein Buch abzubrechen muss ja auch nicht immer zwingend heißen, dass man es furchtbar schlecht fand, manchmal ist einfach nur der Augenblick und die Stimmung, während der man das Buch liest, einfach nicht die passende – da lege ich das Buch dann doch lieber wieder ins Regal und warte, bis ich wieder Lust darauf habe. Wenn mir ein Buch aber wirklich gar nicht gefällt – sei es, die Geschichte kann mich nicht fesseln oder der Schreibstil ist einfach nur anstrengend – zögere ich auch nicht mehr lange und sortiere das Buch aus. Die Zeit ist viel zu kurz und es gibt einfach zu viele andere Bücher, die gelesen werden wollen – da habe ich dann auch kein schlechtes Gewissen mehr.

Das Ende des Jahres naht und du bist soo dicht dran, die Anzahl der Bücher, die du dir für das Jahr vorgenommen hast, zu schaffen und doch so weit entfernt… Versuchst du aufzuholen und wenn ja, wie?

Gerade zu Ende des Jahres will ich natürlich immer nochmal alles rausholen, was nur geht – aber eine bestimmte Methode habe ich da irgendwie gar nicht. Ich greife dann vermutlich eher zu Büchern, von denen ich eine leichte und schnelle Lektüre erwarte oder bevorzuge generell Bücher, die nicht besonders dick sind, schätze ich. So richtig doll habe ich aber auch noch nie hinter meiner Lese-Challenge hergehangen, irgendwie schaffe ich es meist schon, immer ungefähr on track zu sein.

Die Titelbilder einer Reihe, die du liebst, PASSEN.EINFACH.NICHT.ZUSAMMEN! Wie gehst du damit um?

Ärgerlich ist so etwas, gerade weil ich mittlerweile irgendwie schon etwas Wert auf die Optik meiner Bücher lege. Ein Weltuntergang ist es aber auch nicht. Viel blöder finde ich, wenn die Buchgrößen einer Reihe nicht zusammenpassen und die Reihe im Regal dann so aussieht, als würde sie gar nicht wirklich zusammengehören. Andererseits sind das auch schon krasse Luxusprobleme irgendwie.

Jeder – aber auch absolut JEDER! – liiiieebt ein Buch, dass du wirklich, wirklich nicht magst. Bei wem heulst du dich aus? Wer versteht dieses Gefühl?

In Zeiten des Internets ist das überhaupt nicht mehr schwer, jemanden zu finden, der ein Buch ebenso schlecht fand, wie ich. Das schätze ich wirklich sehr, generell ist dieser Austausch über Bücher im Internet eine großartige Sache, da in meinem näheren Umfeld kaum einer liest bis auf meine kleine Schwester (mit der ich eigentlich auch immer die interessantesten Büchergespräche führe <3). Gerade die Vielfalt an Meinungen im Internet hilft mir oftmals auch dabei, ein Buch im Nachhinein vielleicht sogar noch etwas differenzierter zu betrachten oder wenigstens eine gleichgesinnte Person zu finden – dafür bin ich wirklich dankbar.

Du liest ein Buch und plötzlich schießen dir die Tränen in die Augen – in der Öffentlichkeit. Wie gehst du damit um?

Damit kann ich leben. Es ist manchmal zwar schon etwas unangenehm irgendwie und ich hoffe immer, dass mein Maskara nicht komplett verschmiert ist (wobei ich jetzt auch nicht Sturzbäche heule – wenn mich ein Buch in der Öffentlichkeit zum Weinen bringt, dann kullern meist nur ein, zwei Tränchen, ehe ich mich wieder etwas gefangen habe). Aber ich schäme mich jetzt nicht dafür und so häufig kommt das auch gar nicht vor..

Die Fortsetzung eines Buches, das du geliebt hast, ist gerade erschienen – aber du hast eine ganze Menge der Handlung des Vorgängers schlicht vergessen. Was jetzt? Liest du den letzten Band einfach nochmal? Suchst du eine Zusammenfassung der Handlung im Internet? Sparst dir die Fortsetzung? Heulst frustriert?

Das ist immer eine schwere Frage – gerade bei Reihen müsste ich dann theoretisch manchmal gleich mehrere Teile rereaden und dafür fehlt schlicht und einfach die Zeit. Manchmal hoffe ich einfach darauf, dass die Handlung der Vorbänder beim Lesen zurück in mein Gedächtnis kommt (was sogar nahezu immer der Fall ist), manchmal lese ich mir tatsächlich noch einmal kurz bei Goodreads durch, was in den vorangegangenen Bändern alles so passiert ist. Ein Weltuntergang ist das jedenfalls keineswegs.

Du willst deine Bücher nicht verleihen. Niemandem. NIEMANDEM. Wie lehnst du höflich ab, wenn dich jemand darum bittet?

Och, so strikt bin ich da gar nicht – wer nett fragt und beteuert, dass er es mir auch schnellstmöglich zurückgeben wird, dem verwehre ich das gar nicht. Negative Erfahrungen habe ich leider trotzdem schon gemacht, aber das hindert mich nicht daran, auch weiterhin Bücher zu verleihen. Wobei ohnehin kaum jemand etwas bei mir ausleihen möchte, bis auf meine kleine Schwester.

Leseflaute! Du hast im letzten Monat 5 Bücher angefangen und direkt wieder aufgegeben. Wie überwindest du diesen furchtbaren Zustand?

Bloß nichts erzwingen! Manchmal hat man eben keine Lust zu Lesen, das ist dann halt so und sollte einfach hingenommen werden – irgendwann kommt die Lust schon wieder. Andernfalls rereade ich einfach eines meiner liebsten Bücher (vorzugsweise greife ich zu Harry Potter, weil das einfach immer geht) oder aber ich wandere in den Buchladen oder bestelle mir auf Amazon irgendetwas, was ich schon immer einmal lesen wollte und einfach nur zu geizig war. Nichts macht mehr Lust auf Lesen, als ein Buch, das man unbedingt schon länger einmal lesen wollte!

Es gibt diesen Monat so viele Neuerscheinungen, die du unbedingt lesen willst – wie viele davon kaufst du tatsächlich?

Tatsächlich ist es eher die Ausnahme als die Regel, dass ich Neuerscheinungen kaufe – und wenn dann sicherlich auch nur englische Neuerscheinungen, da diese wesentlich günstiger sind. Im Regelfall warte ich aber immer etwas, bis der Hype um ein neuerschienenes Buch abgeklungen ist und der Gebraucht-Preis sich etwas abgesenkt hat – als Studentin fehlt mir einfach das Geld, wirklich jede Neuerscheinung, die mich auch nur irgendwo interessiert, sofort zuzulegen. Ausnahmen mache ich bei Büchern, die wie gesagt auf Englisch erschienen sind und verhältnismäßig günstig sind oder aber bei meinen Lieblingsautoren oder Buchreihen, die mir gefallen – da kann ich die Warterei oftmals nämlich sonst gar nicht ertragen.

Tja, nun hast du sie gekauft und du konntest es ja kaum erwarten, sie zu lesen – wie lange sitzen sie jetzt wirklich auf deinem Regal rum, bis du sie wirklich liest?

Da ich wie gesagt eher seltener Neuerscheinungen kaufe, lese ich diese dafür in der Regel auch sofort – denn andernfalls hätte ich das Kaufen sonst ja auch abwarten können, bis sich der Kauf eines gebrauchten Buches finanziell eher gelohnt hätte.


Vielen Dank nochmal an Carina für das Taggen – die Fragen haben wirklich großen Spaß gemacht! Ich selber tagge Elif, Franzi und Eli, sowie all diejenigen, die ebenso Lust bekommen haben, diese Fragen zu beantworten!

Advertisements

11 Kommentare zu „[Tag] Reader Problems

  1. Meistens entscheide ich spontan was ich als nächstes anfange. Oft aber wähle ich zu einem komplexen Buch eine etwas „leichtere“ zweite Lektüre aus, als Ausgleich sozusagen wenn mir vom anderen Buch der Kopf raucht. Abgebrochen wird nur im Notfall, wähle ich die Bücher die ich kaufe meistens sorgfältig aus so dass es selten vorkommt dass mir ein Buch so gar nicht gefällt. Das Yeats-Buch das ich gerade lese ist sehr schwer aber da kämpfe ich mich durch, das ist eine Frage der Ehre. Und vielleicht macht es ja noch „Klick“ im Kopf.

    1. Ja, mittlerweile ist es bei mir auch so, dass ich bereits vor dem Kaufen fünfmal den Buchklappentext und gegebenenfalls auch Rezensionen im Internet lese, um mich wirklich davon zu überzeugen, dass dieses Buch etwas für mich ist und um Fehlkäufe zu vermeiden. Bleiben ja aber meistens leider trotzdem noch tausend Bücher übrig, die ich uuunbeeedingt haben und kaufen will. :‘)

      1. Mein Geld ist mir einfach zu schade um es für ein schlechtes Buch auszugeben. Außerdem ist es viel ärgerlicher ein schlechtes Buch als z.B. einen schlechten Film auf DVD zu kaufen. Nach einem schlechten Film hat man vielleicht 2 Stunden verschwendet, bei einem Buch ist es viel mehr Zeit. Bei gebrauchten Büchern bin ich da allerdings weniger streng, da wird auch mal auf Gutdünken bestellt.

      2. Ja, sehe ich genauso! Neu kaufe ich deswegen wie gesagt auch immer nur englische Bücher, die ohnehin wesentlich günstiger sind als deutsche, oder aber nur die Bücher von meinen Lieblingsautoren, von denen ich quasi nur Gutes erwarte. Bei gebrauchten Büchern bin ich dann auch nicht mehr so streng, obwohl ich mittlerweile doch versuche, nicht jedes Buch zu kaufen, nur weil es mich interessiert und günstig ist. :D

  2. Toller Tag (& tolles Bild!)
    Wo kaufst du denn deine gebrauchten Bücher immer so? Rebuy und Medimops? Ich hab da früher auch manchmal gekauft aber irgendwie war mir die Auswahl an englischen Büchern ein bisschen zu klein – gibt’s da jetzt mehr oder kaufst du da v.a. deutsche Bücher?
    Wenn ich da Marina auf deinem SuB richtig gespotted habe – magst du das eventuell mal Buddyreaden? Hab das bei mir auch noch und mag gemeinsam lesen irgendwie immer :D

    1. Danke (und wenn du magst, fühl dich auch getagged, ich wusste nicht, ob du sowas gerne machst oder nicht, deswegen habe ich dich nicht gleich getagged).
      Ich kaufe gebrauchte Bücher eigentlich überwiegend über Medimops oder ich schaue (gerade bei englischen Büchern) direkt bei Amazon bei den gebrauchten – da kommen dann zwar immer diese leidigen 3€ Versand dazu, aber oftmals ist man trotzdem noch wesentlich günstiger dabei, als wenn man das Buch neu kaufen würde.
      Oha, wie konntest du das nur erkennen, das ist doch megamäßig klein, haha. Aber hast du richtig entdeckt und das können wir supergerne buddyreaden, wobei ich das wohl erst im Spätsommer bzw. Herbst anpeilen würde, wenn das für dich in Ordnung wäre? Ich liebe es nämlich auch, gemeinsam mit jemand anderem zu lesen! :D

      1. Darf ich mich da anschließen? :) Hab Marina und den Gefangenen des Himmels noch auf dem SuB…. Das ist so traurig :(

  3. „Nichts macht mehr Lust auf Lesen, als ein Buch, das man unbedingt schon länger einmal lesen wollte!“
    Da gebe ich dir absolut Recht! :)

    Ein schöner tag, den ich gerade auch ausfülle. Es ist interessant zu lesen, wie andere Leser so denken und ob man dieselben „Probleme“ hat. :)

    Dein SuB ist wirklich schon umfangreich. Mich stressen schon meine 20!!! Aber irgendwie ist es auch schön, einen eigenen, kleinen Buchladen im Haus zu haben, aus dem man immer mal wieder etwas neues wählen kann. Luxus. :D

    Lieben Gruß,
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s