Persönliches · Sowas wie Leben

Meine Favoriten [Kalenderwoche 29]


Oh, wie die Zeit rennt! Ich hatte ein wahrlich entspanntes Wochenende und konnte endlich einmal so richtig die warme Sonnenzeit Zuhause ausnutzen und mich abwechselnd im Pool erfrischen und im Sonnenschein entspannen – wie lange ich mir genau so einen Tag herbeigesehnt habe, könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Am liebsten wäre mir jetzt eine Woche mit solch einem Wetter und ohne jegliche Verpflichtungen, die ich einfach nur Zuhause im Garten verbringen könnte, aber die Sonne kann nun mal leider nicht immer scheinen (heute zum Beispiel ist es grauer als grau draußen) und eigentlich hätte ich auch noch so einiges zu erledigen. Aber erst einmal noch ein wenig gammeln und die Woche Revue passieren lassen.

Instagram

innn

Eine der sympathischsten Bekanntschaften, die ich in der letzten Zeit so über das Internet machen konnte, ist definitiv die mit Hannah, die auf Instagram unter @grass_harp unterwegs ist und darüber hinaus auch einen meiner am liebsten gelesenen Bücherblogs, ledbypapertrail, führt. Wer sie noch nicht kennt, sollte unbedingt einmal bei ihr reinschauen – ihre Bilder sind wirklich wunderbar und sie hat darüber hinaus auch einen sehr guten Büchergeschmack und schreibt auf ihrem Blog tolle Beiträge, die sich stets zu lesen lohnen!

Serie/Film

Auch diese Woche bin ich nicht wirklich oft dazu gekommen, Serien zu schauen – ich hab endlich die vierte Staffel „Suits“ weiter geschaut – mir fehlt jetzt nur noch die finale Episode, aber wenn ich mir das verregnete Berlin heute so anschaue, wird das wohl ohnehin ein Tag, den ich vollständig meiner Gammelei widme, also werde ich bestimmt heute noch dazu kommen, die Serie zu beenden. Bisher muss ich wirklich sagen, dass ich vollkommen begeistert von der vierten Staffel bin. Die Serie hat ohnehin schon lange mein Herz erobert, aber gerade diese Staffel übertrifft sich nochmal selbst, finde ich, und ist an Spannung, Aufregung und Humor (all the Game of Thrones References) kaum zu übertreffen. Außerdem bin ich diese Woche auch endlich mal wieder dazu gekommen, einen Film zu schauen. Zwar leider nicht im Kino, aber dafür Zuhause auf der Couch, was auch nicht so übel ist. Geschaut wurde „Verstehen Sie die Béliers?“, ein wirklich witziger und emotionaler Film, leider aber an manchen Ecken ein bisschen zu oberflächlich. Trotzdem gefiel er mir aber wirklich gut.

Spruch/Zitat der Woche

Buch

Mit diesem Haufen an Freizeit komme ich momentan relativ häufig dazu, mich in Bücher versinken zu lassen. Gelesen habe ich diese Woche „Shotgun Lovesongs“ von Nickolas Butler, „My Salinger Year“ von Joanna Rakoff, „Tausend Strahlende Sonnen“ von Khaled Hosseini und „The Life List“ von Lori Nelson Spielman. Nachdem ich wirklich monatelang kaum Bücher gelesen habe, die mir wirklich so richtig richtig gut gefielen, habe ich diese Woche nahezu nur Glücksgriffe gemacht – insbesondere „Tausend Strahlende Sonnen“ war ein so unfassbar trauriges, herzzerreißendes und gleichzeitiges wunderbares Buch, welches ich wirklich jedem nur ans Herz legen kann. Mal sehen, ob die nächste Woche lesetechnisch auch so erfolgreich wird, was ich aber bezweifel, da ich in der nächsten Woche so einige Dinge zu tun haben werde, arbeiten muss und darüber hinaus wird auch meine Schwester im Krankenhaus sein, sodass ich sie lieber besuchen gehe, statt zu lesen.

Musik

Ich bleibe bei altbekanntem. Ich habe wieder mal viel The Wombats gehört, außerdem auch Marina and the Diamonds, Vance Joy und – meine Neuentdeckung, Rubel. Die Band singt auf Portugiesisch (glaube ich) und das ganz wunderbar. Das komplette Album kann man sich hier anhören, ich finde, es lohnt sich (ich höre es jetzt auch gerade beim Schreiben dieses Blogposts und es harmoniert wirklich ganz fabelhaft mit dem Regen draußen).

 Blogpost

Genau genommen stammt der Beitrag nicht aus dieser Woche, ich habe ihn aber diese Woche erst gelesen und mich sofort in Franzis Worten wiedergefunden. Wer das leidige Thema des Bücherhortens kennt, sollte sich unbedingt einmal ihren Beitrag und ihre Gedanken dazu durchlesen! Wer Thriller mag und noch nach einigen Empfehlungen sucht, kann bei magnoliaelectric fündig werden – hier, hier und hier gibt es zahlreiche Tipps für spannende Thriller-Sommerlektüre – ein Genre, welches eigentlich ja so gar nicht meines ist, aber wer weiß, vielleicht werde ich ja auch mal einen der Tipps testen.


Wie sah eure Woche aus? Hattet ihr Gelegenheit, das gute Wetter zu genießen? Welche Serie schaut ihr gerade so? Und wann wart ihr eigentlich das letzte Mal im Kino?

Advertisements

3 Kommentare zu „Meine Favoriten [Kalenderwoche 29]

  1. Ich mag diese Wochenzusammenfassungen!! Da lasse ich meine Woche meistens auch noch einmal vor meinem Auge vorbeiziehen. Macht man sonst so selten. :)

    Ich bin auch schon wieder wie wild am Suits gucken. Ich liebe diese Schauspieler und die Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen.
    Das Wetter kann ich hier suuuper genießen, auch wenn ich gar nicht so gerne rausgehe, wenn es zu heiß ist – wie gut, dass die Temperaturen jetzt wieder etwas frühlingshafter sind :)
    The Life List klingt ziemlich cool, vielleicht wandert das bald auch in mein Regal. Ansonsten habe ich viele geliehene Bücher gelesen, damit ich die alle mal zurückgeben kann. Als nächstes lese ich bestimmt was Sommerliches & Leichtes – das hab ich dieses Jahr noch gar nicht.

    Hoffentlich gibt’s in den nächsten Wochen auch wieder Kalenderwochenfavoriten von dir :3
    Wann geht es eigentlich nach Paris?

  2. I love Hannah :D Wir sollten mal eine Dussmann-Kuchenesserei zu dritte veranstalten, wenn sie wieder in Berlin ist :)

    Ich kann das Wetter leider nur abends auf dem Balkon genießen. Ansonsten versuche ich nicht an meiner Tischplatt im Büro kleben zu bleiben ;)
    Und ich habe angefangen die aktuelle Hannibal Staffel zu schauen. Hast du die Serie mal geguckt? Echt gut, aber man muss sich so konzentrieren und zuhören, eigentlich nix für die lauen Sommerabende.

  3. Hua, oh Gott, jetzt fühle ich mich ganz beschämt und geehrt (und bestimmt werde ich gerade knallrot deshalb). Vielen lieben Dank! Es freut mich richtig, dass dir mein Blog und mein Instagram so gut gefallen (und das Kompliment kann ich ohne zu zögern zurückgeben!) Ich gucke bei dir auch immer liebend gern vorbei und bewundere neueste Bilder :D

    Schön, dass dir „Tausend Strahlende Sonnen“ so gut gefallen hat, ich war davon auch ganz mitgerissen (und sollte endlich mal „And The Mountains Echoed“ lesen). „My Salinger Year“ hat mir auch ganz wunderbar gefallen, fand irgendwie diese ganze Agentur-/Verlagsbranche total interessant und die Hauptfigur auch sympathisch, hab richtig mitgefiebert wie sich alles entwickelt, obwohl das Buch an sich ja nicht auf Spannung setzt oder so. Bin jetzt auch total gespannt auf ihr anderes Buch, „A Fortunage Age“ – kennst du das schon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s