Bücher · Persönliches

[Jahresstatistik] Bücher #2015


 Wahnsinn, wie schnell das Jahr vergangen ist und noch größerer Wahnsinn, wieviel ich in diesem Jahr geschafft habe zu lesen! Ich habe zwar schon immer unglaublich gerne gelesen, aber erst in diesem Jahr, in dem ich eine Art Community im Blog und vor allen Dingen auch auf Instagram gefunden habe, habe ich noch mehr Freude, Spaß und Inspiration an Büchern gefunden – endlich habe ich es auch mal wieder geschafft und mich aufgerafft wieder mehr zu bloggen – vor allen Dingen auch Rezensionen – und ich bin wirklich glücklich über all die wunderbaren und lieben Kommentare, die ich in diesem Jahr sowohl hier auf fruehlingsmaerchen, als auch auf meinem Instagram-Account bekommen habe. Deswegen möchte ich mich an dieser Stelle wirklich ganz herzlich bedanken bei allen, die regelmäßig meine Beiträge verfolgen, sie kommentieren und mir immer wieder das Gefühl geben, dass es die richtige Entscheidung war, diesen Blog nicht vollkommen aufzugeben, sondern wieder zu versuchen, regelmäßig Beiträge zu veröffentlichen. Ich hoffe wirklich sehr, dass mir dies auch im kommenden Jahr gelingen mag!

Aber nun zum eigentlichen Thema des Blogeintrags – meinen Bücherstatistiken für 2015. In diesem Post soll es wirklich um reine Fakten und Zahlen gehen – einen etwas ausführlicheren Rückblickspost über meine gelesenen Bücher gibt es dann morgen zu lesen.

gb5

5 Sterne

6777739942188112391481123915024107981597847770897632310423437156222606

4.5 Sterne

2062832018266856850487147859101716215611291840

 4 Sterne

66706841785337917669662903136tumblr_m9te6hoplw1r5c2euo1_500109783322839894220190011761295817453983246117702359000622732585247895753940071231649832569880616457572126802557068420893323

3.5 Sterne

1607162012879102196418216143347112391491225058324290831191648631347995125375642244398358206892584206724120519

3 Sterne

944704Condie_Flucht_P03_RZ.indd294514411467027161011681123915123656165Shotgun Lovesongs von Nickolas Butler249118392456666118459855197068827103147134496932351934024579891

2 Sterne

208011661269802213455782157179436604794

zhl

Ich habe 72 Bücher gelesen, das sind insgesamt 27962 Seiten – eine Steigerung von 13 Büchern und 4322 Seiten im Vergleich zum Vorjahr! Ich hoffe, dass ich auch 2016 so viele Bücher/Seiten schaffen werde – aber mal sehen, ich möchte mich nicht unter Druck setzen und mir zu viel vornehmen.

Einer meiner Vorsätze war es auch, ein bisschen meine Fühler auszustrecken und mehr auf Englisch zu lesen – gerade diesen Vorsatz habe ich ganz zufriedenstellend erfüllt, auch wenn ich nicht leugnen kann, dass ich es trotzdem immer sehr genieße, auch auf Deutsch zu lesen. Für mich ist die deutsche Sprache häufig viel bildgewaltiger als die englische, aber es ist trotzdem immer wieder schön, ein Buch in seiner Originalsprache zu lesen – gerade, weil viele Wortwitze und auch die Situationskomik im Rahmen der Übersetzung leider schnell mal verloren gehen. Einzig meinen insgeheimen Vorsatz, mehr Klassiker zu lesen, habe ich dieses Jahr nicht so wirklich eingehalten. Ich hoffe wirklich sehr, dass mir das dafür 2016 umso besser gelingen wird – aber über meine Leseziele werde ich euch dann nächstes Jahr auf dem Laufenden halten, also bleibt gespannt.

hg

Für mich war das absolut überwältigendste, emotionalste, mitreißendste Buch „The Bronze Horseman“ von Paullina Simons. Wow. Dieses Buch. Ich kann noch immer einfach nicht damit aufhören, über dieses Buch zu schwärmen. Für mich war es auf jeden Fall das schönste der von mir gelesenen Bücher in 2015 – ein wirklich ganz besonderes Buch.


Wieviele Bücher habt ihr in diesem Jahr gelesen und welche sind euch dabei besonders im Gedächtnis geblieben? Seid ihr zufrieden, mit der Zahl gelesener Bücher/Seiten?

 

Advertisements

12 Kommentare zu „[Jahresstatistik] Bücher #2015

  1. Respekt! Ein sehr erfolgreiches Lesejahr. Da ich erst seit Juni bei Goodreads bin und ich vorher nie einen Überblick über gelesene Bücher hatte kann ich nur verlässlich sagen dass ich seit Juni 35 Bücher und insgesamt 8949 Seiten gelesen habe. Damit bin ich eigentlich ganz zufrieden. Allgemein würde ich 2015 als das Jahr bezeichnen in dem ich das intensive Lesen wieder für mich entdeckt habe. In keinem Jahr zuvor habe ich so viele Bücher gekauft und Autoren und Verlage entdeckt. Und 2015 ist das erste Jahr in dem ich erstmals englische Bücher lesen konnte. Alles in allem bin ich sehr zufrieden.

    1. Dankeschön – deine Zahlen finde ich aber auch grandios! Und allein die Tatsache, in diesem Jahr zum Lesen zurückgefunden zu haben, ist doch einfach wunderbar! Ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gerutscht! :)

  2. Ich finde es sehr schön, was du über die deutsche Sprache sagst. Ich lese auch sehr gern auf Deutsch, allerdings nur, wenn das auch die Originalsprache ist. Oft lese ich von deutschen Lesern, dass sie lieber auf englisch lesen, weil sie die Sprache lieber mögen und das finde ich dann sehr schade, weil Deutsch eben schon eine tolle Sprache ist. Im Vergleich dazu ist Englisch irgendwie… uninspirierter.

    1. Ja, das finde ich auch schade. Es ist großartig, wenn man wirklich immer versucht, Bücher im Original zu lesen – da ziehe ich wirklich meinen Hut – und ich mache das mittlerweile auch lieber als noch vor einem Jahr, aber ich komme trotzdem immer wieder gerne zum Deutschen zurück, wenn es sich irgendwo anbietet.
      Ich hoffe, du bist gut reingerutscht!

  3. 72 Bücher! Das ist ja echt mal eine Ansage. Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Zahl.. Oder so. :D The Bronze Horseman habe ich mir nach deiner Rezension schon auf meinen Amazon Wunschzettel für 2016 gesetzt, es klingt einfach wahnsinnig gut! *__*

    1. Dankeschön, ich hätte selber nicht gedacht, dass ich das schaffen würde, ehrlich gesagt. :D 58 find ich aber auch richtig klasse! Und ja, „The Bronze Horseman“ ist einfach mit Abstand die schönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe! Echt grandios, hach. <3

  4. Da waren bei dir ja dieses Jahr wirklich recht viele gute Bücher dabei. Ich fraag mich bezüglich der Bildgewalt manchmal, ob das tatsächlich im Deutschen so ist oder man das als Muttersprachler anders wahrnimmt als bei einer Sprache, die man zwar richtig gut kann, die aber nicht so „verwurzelt“ ist im Kopf und mit den eigenen Gedanken? Ich finde das nämlich auch und lese richtig gern auf Deutsch, allerdings passiert es mir oft, dass ich bei Übersetzungen im Kopf simultan mitdenke, wie es jetzt wohl im Original formuliert war und dann geht das Leseerlebnis irgendwie den Bach runter. Deshalb lese ich keine Übersetzungen aus dem englischen mehr, bei anderen Sprachen geht das eigentlich. Aber mehr auf Deutsch lesen würde ich 2016 trotzdem gerne, ich habe vor allem in London irgendwann richtig gemerkt, wie ich die Sprache irgendwann total vermisst habe.

  5. Hui, das war ja ein tolles Lesejahr für dich. :)
    Einige der Bücher, die du 2015 gelesen hast, werden bei mir heuer fällig und liegen bereits auf meinem SuB (u.a. Die Insel der besonderen Kinder und Sturmhöhe).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s