Filme · Musik · Persönliches · Serien

[Monatsfavoriten] Januar


Könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich früher immer zum Ende des Monats versucht habe, die letzten vier Wochen nochmal aufzurollen und Revue passieren zu lassen? Ich mochte diese Posts eigentlich immer sehr, habe aber irgendwann einfach damit aufgehört, sie zu schreiben – das hier soll jetzt ein erster Wiederbelebungsversuch werden, vielleicht schaffe ich es ja jetzt sogar, wieder jeden Monat zusammenzufassen, was ich so getan und gedacht habe. Gerade für mich, wo ich doch ein Gedächtnis wie ein Sieb habe, ist es ziemlich schön, wenn ich später über solch einen Monatsrückblickspost stolpere und Dinge lese, die ich schon wieder längst vergessen habe.

jannn

Gelesen

Dazu wird es wie immer einen eigenen Lesemonatrückblickspost geben, aber so viel sei gesagt: Ich habe diesen Monat ziemlich tolle Bücher gelesen, die ich durchweg sehr mochte! Ansonsten liegt auch die neue Flow noch bei mir herum, ich bin allerdings noch nicht dazu gekommen, sie zu lesen – das nehme ich mir dann für den kommenden Monat vor!

Gesehen

Diesen Monat war ich sage und schreibe zweimal im Kino und habe „Star Wars“ und „Die fünfte Welle“ gesehen. Zu letzterer habe ich sogar einen kleinen Buch-Film-Vergleich geschrieben, wen das interessiert, der kann gerne mal hier vorbeischauen. Aber auch von „Star Wars“ war ich positiv überrascht. Okay, zuerst sollte ich mich wohl erstmal outen und gestehen, dass ich in meinem bisherigen Leben noch nicht einen einzigen „Star Wars“ Film gesehen habe, aber „Das Erwachen der Macht“ war wirklich großartig und ich denke, ich sollte es definitiv in Erwägung ziehen, die alten Filme auf meiner unendlich langen to-watch-Liste zu ergänzen. Nur blöd, dass ich irgendwie nie so wirklich ambitioniert bin, um diese auch abzuarbeiten – trotz Netflix, Amazon Prime und Co. schaue ich einfach fast nie Filme, was eigentlich ziemlich traurig ist, aber Serien gefallen mir einfach besser. Wo wir schon dabei sind…

Gesuchtet

Ich habe eine neue Obsession und diese Obsession nennt sich „Modern Family“. Gott, diese Serie ist so witzig, sie trifft genau meinen Humor und dazu kommt, dass die Charaktere alle großartig und liebenswürdig und eigen und fantastisch sind – ich l i e b e diese Serie und mein Freund und ich haben sie so gut wie jeden Abend dieses Monats gesuchtet.

Außerdem rewatche ich gerade „Desperate Housewives“ womit ich aber auch fast schon wieder durch bin – ich mag die Serie nach all den Jahren noch immer wirklich gerne! Außerdem erschienen auch endlich die ersten Episoden von „Shadowhunters“, der neuen Serie, die „The Mortal Instruments“ von Cassandra Clare zur Vorlage hat. Während ich den Cast wirklich super finde, weiß ich noch nicht so richtig, was ich von dem Rest halten soll – ein bisschen aufgesetzt und trashig ist das Ganze nämlich schon, aber ich werde trotzdem weitergucken, weil die Neugierde bei mir immer siegt und ich sehr gespannt bin, was aus dieser Serie so alles gemacht wird. Zuletzt gab es auch neue Episoden „Pretty Little Liars“ – ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mich die Auflösung, wer denn nun A war, enttäuscht hat, aber für mich war das einfach die schlechteste Auflösung aller Zeiten. Ich bin gespannt, was für ein Plot jetzt noch aus der Serie herausgekitzelt werden soll, denn für mich hat „Pretty Little Liars“ eigentlich so gut wie gar kein Potential mehr, aber auch hier ist meine Neugierde größer als die Abneigung, weswegen ich noch ein bisschen weiterschauen werde – vielleicht haut sie mich ja doch nochmal aus den Socken.

Gehört

Das neue Album von Daughter („Not to Disappear“), das mich ehrlich gesagt noch nicht vollends von sich überzeugen konnte, jedenfalls nicht im direkten Vergleich zum vorherigen Album. Außerdem gehört habe ich das neue Album von Cage The Elephant („Tell Me I’m Pretty“), das ich wiederum ziemlich gut fand – Indiemucke kriegt mich halt immer rum. Bei mir gab es diesen Monat dazu auch noch einen David Bowie Marathon – ich kann irgendwie immer noch nicht fassen, das er verstorben ist – und im Anschluss daran war ich wegen seines Todes so deprimiert, dass ich auch mal wieder Nirvana hörte – meine absolute „Die-Welt-ist-scheiße“-Musik eigentlich. Zwischendrin gab es immer mal wieder meine ruhige Lern-Playlist, weil ich wie immer relativ viel lernen musste und mich irgendwie nur bei sanften Akustikklängen wirklich konzentrieren kann.

Gekauft

mumiEinige Bücher (ein paar davon gibt es hier zu sehen, allerdings sind seitdem noch drei Bücher dazu gekommen, die ihr entweder auf instagram (@mscaulfield) oder aber zu einem späteren Zeitpunkt hier auf dem Blog bewundern dürft). Außerdem habe ich mir zwei neue Pullis gekauft (spannend), einen Mumins-Schlafanzug (noch spannender) und die Eintrittskarte für den Abiball meiner kleinen Schwester, der im Juni stattfindet (so spannend, I can’t). Außerdem: viel Essen und eine aufladbare Leselampe, die ich wirklich grandios finde. Hach, mein Leben und mein Einkaufsverhalten sind so spannend!

Daumen hoch

Für lange Winterspaziergänge an der Spree, gutes Essen beim „Modern Family“ suchten, Waffeln mit Nutella zum Frühstück, selbstgemachte Burger, Buchclubtreffen und kuschelige Wollsocken.

Daumen runter

Für lebensbedrohliche Krankheiten und dafür, dass ich oftmals das Gefühl habe, mein eigenes Leben nicht genug wertzuschätzen.


Na, was waren eure Favoriten im Januar und was hat euch enttäuscht oder sogar traurig gemacht? Und was haltet ihr von der Überstrapazierung von „Pretty Little Liars“ und der neuen Serie „Shadowhunters“?

 

Advertisements

14 Kommentare zu „[Monatsfavoriten] Januar

  1. Schön, dass die Monatsfavoriten zurück sind :D
    Oh mann, danke, dass du Daughter ansprichst. Ich hab überhaupt nicht mitbekommen, dass die ein neues Album haben xD Muss ich dringend mal reinhören.

    Ich finde dein Einkaufsverhalten ja ehrlich gesagt irgendwie interessant :P Vor allem die Muminschlafanzughose ist fabulös. Vom bösen Primark?

    1. Sie haben mir echt gefehlt, haha, es tut manchmal echt ganz gut, über was anderes, als Bücher zu bloggen. :D
      Tu das – ich mag das Album schon, aber ich finde das vorherige trotzdem ein bisschen besser. Manchmal muss ich ein Album aber auch erst zwanzigmal hören, ehe ich mich verliebe. :D
      Haha, wirklich? Ja, die Muminschlafanzughose ist von Primark, ich hab auch noch das passende T-Shirt dazu. Eigentlich finde ich den Laden nicht so bombe, aber die Schlafanzüge dort sind einfach die allerschönsten!

      1. Jaaa, die Schlafanzughosen da sind megaverführerisch. Ich darf gar nicht lange drüber nachdenken, versuche da seit einer Weile gar nichts mehr zu kaufen, aber wenn ich dann Muminhosen sehe *__*

  2. Ich mag diese Art von Pots total gerne und die waren sogar der Grund dafür, dass ich dir vor sehr langer Zeit überhaupt angefangen habe zu folgen :)

    Diesen Monat habe ich, genau wie im Dezember, extrem (also wirklich extrem :D) „Switched at birth“ gesuchtet. Das ist so eine tolle Wohlfühle-Serie, ich bin total verliebt :D

    Das Gefühl, dass man das eigene Leben zu wenig schätzt und nicht das draus macht, was man sollte, kennt wohl jeder mehr oder weniger (abgesehen von lebensbedrohlichen Krankheiten, das klammere ich mal aus, weil das ein sehr persönliches Thema ist). Es ist nicht toll und zieht einen für die Momente ganz schön runter, aber ich glaube, dass sie von Zeit zu Zeit auch wichtig sind. Durch die vielen Medien und dieses permanente „Ich muss erreichbar sein“, ist die Zerstreuung riesig (und trägt natürlich auch ein bisschen zu so einem Gefühl bei), aber genau so ein blödes Gefühl sorgt zumindest bei mir dafür, innezuhalten und mich darauf zu besinnen, was ich möchte und was wirklich wichtig ist. Während so eine Phase anhält, ist das doof, aber meist gehe ich gestärkt daraus hervor, mit einer ordentlichen Portion Tatendrang und das hilft mir wiederum sehr, weshalb ich dankbar bin, ab und an einen Schuss vor den Bug zu erhalten.

    Liebe Grüße,
    Sarah

  3. Die Flow interessiert mich – aber sowas von, dass ich schon seit Monaten um sie rumschleiche. Keine Ahnung warum ich sie mir dann doch nie hole, obwohl mich bei Instagram alles überzeugt, was ich so sehe&lese. Aber gut, es gibt wahrlich schlimmeres.
    Ich mag diese Beiträge auch sehr von dir:) Drücke die Daumen, dass du genug Zeit findest. Ich hab auch vor so einiges bei mir wiederzubeleben. Hoffen wir, dass dieser Januar-Neujahrs-Spirit weiter anhält;D
    Bei Pretty Little Liars bin ich ja ehrlich gesagt schon vor Ewigkeiten abgestorben:/ Vielleicht so Staffel 3 oder 4. Was alles jetzt so sagen, überzeugt mich nicht gerade es wieder aufzunehmen. Aber ist ja nicht so, als gäbe es nicht 1000 andere Serien;P Dank Spotify hab ich die Shannara Chronicles nun angefangen. Elfen, Zwerge&Co sind eigentlich nicht mein Fall (ausgenommen Herr der Ringe) aber ich mag es! Die Schauspieler sind alle recht schön anzusehen und die Geschichte könnte echt gut werden. Mal gucken…
    In die Alben werd ich mal reinhören. Für Indiemucke bin ich definitiv zu haben;)
    David Bowie& Alan Rickman♡ Hat mich ohne Frage auch sehr traurig gemacht… mir fehlen da echt immer noch die Worte.
    Und Finchs Schicksal – fiktiv, aber hat mich dennoch sehr ergriffen. Ich verarbeite das nun in Blogbeiträgen;)

    Ein schönes Wochenende
    Eli

  4. Ui, schöne, dass es diese Posts von dir wieder gibt. :) Lese die immer sehr gerne. Zur Zeit schaue ich auch PLL Staffel 6, bin aber noch nicht an der Stelle mit der Offenbarung angekommen. Wie immer habe ich eine Vermutung, erwarte aber schon gar nicht mehr, dass das zutrifft. PLL hat mich in letzter Zeit eigentlich nur noch enttäuscht. Also mal sehen was passiert ;)
    Schönen Abend wünsche ich dir noch!

  5. Also ich bin ganz neu auf deinem Blog und fände es schön, wenn du diese Kategorie weiterführst! Reine Lesemonatsrückblicke klicke ich eigentlich immer weg, aber diesen Post mit den vielen verschiedenen Themen fand ich toll :)

    Mein Bruder liebt Modern Family und eine Bloggerfreundin schwärmt mir auch STÄNDIG davon vor! Diese Serie ist zwar im großen, bekannten Mainstream der Serien nicht so präsent, aber der heimliche Tipp von vielen Serienverrückten, hab ich den Eindruck. Ich würd auch gern wieder mal was Lustiges sehen, pack ich mir gleich mal auf die Watchlist :) Aaach, es geht doch nichts über gute alte Serien rewatchen, oder? Ich liebe Desperate Housewives! :D Von Shadowhunters hab ich allerdings jetzt schon öfter – eigentlich durchgehend – gehört, dass das Ganze ziemlich möchtegern sein soll. Wenn du Zeit hast lies dir diesen Verriss mal durch, ich fands echt richtig witzig (obwohl ich die Folgen gar nicht gesehen hab): http://herrbooknerd.blogspot.de/2016/01/ein-erster-eindruck-zu-shadowhunters.html

    Alles Liebe,
    Sandra

  6. Ich mag diese Posts auch total, also schön, dass sie zurück sind! :D
    Darf ich mal fragen, wie du die Leselampe nutzt? Unterwegs? Oder irgendwo, wo du zu Hause kein gutes Licht hast? Ich frage mich das bei denen immer, weil die so furchtbar praktisch wirken aber ich nicht wüsste, wozu ich sie verwenden soll.

    1. Danke Hannah, ich hab beim Schreiben selbst gemerkt, dass es mir echt ein bisschen gefehlt hat, mich mal über etwas anderes als Bücher auszulassen. :D

      Die Leselampe benutze ich meistens, wenn mir das Licht meiner Nachttischlampe einfach nicht hell genug ist – ich habe in letzter Zeit immer öfter Kopfschmerzen gehabt und glaube, dass das daher kam, weil ich in viel zu dunklem Licht lese. Okay, ich hätte mir jetzt vielleicht auch einfach eine hellere Glühlampe kaufen können, aber die Leselampe ist auch dann total praktisch, wenn mein Freund z.B. schon schlafen will, während ich gerne noch lesen würde und ich stell sie mir auch nützlich für Reisen oder ähnliches vor. :D Ich benutze sie, seit ich sie habe, auch ziemlich oft, weil sie so angenehmes Licht beim Lesen spendet.

      1. Ahh ja verstehe, das macht Sinn. Nachttischlampen werfen ja auch meist viel weiteres Licht als sowas kleines fokussiertes. Macht vielleicht auch Sinn wenn man öfter mal im Dunkeln im Auto mitfährt, da kann man ja auch nicht einfach so großes Licht anschalten und sowas stelle ich mir dann praktisch vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s