Bücher · top 5 wednesday

[Top 5 Wednesday] Books I want to read before the End of the Year


Ich kann mic nicht einmal mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal bei einem Top 5 Wednesday mitgemacht habe – dabei finde ich die Themen Woche für Woche grandios, nur verplane ich es dann irgendwie immer. Diese Woche habe ich aber endlich mal wieder daran gedacht – es geht um fünf Bücher, die ich bis zum Ende des Jahres noch gelesen haben möchte. Es fiel mir wirklich schwer, mich auf fünf Bücher zu beschränken, weil mir so viel mehr Bücher eingefallen sind, aber ich habe jetzt die fünf Bücher auserkoren, die mir beim Lesen der Frage zuerst in den Kopf gekommen sind. Dabei beziehe ich mich ausschließlich auf Bücher, die ich bereits im Regal habe – irgendwie und vor allem irgendwann muss der Stapel an ungelesenen Büchern ja doch abgebaut werden.

14114527_10210605443712981_1874518355_o

Erika Johansen – The Queen of the Tearling

Mit Schrecken ist mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr so gut wie noch kein Fantasy-Buch gelesen habe – und das, obwohl Fantasy früher eines meiner absoluten Lieblingsgenres war. „The Queen of the Tearling“ hatte ich neulich schon mal angefangen, hatte dann aber keine Zeit zum Weiterlesen und habe es deswegen wieder zur Seite gelegt. Lesen will ich es aber ganz unbedingt noch dieses Jahr – unter anderem auch, weil es immerhin mit Emma Watson in der Hauptrolle verfilmt wird, aber auch, weil es mir schon mehrmals empfohlen wurde und der Klappentext wirklich superspannend klingt.

David Mitchell – The Bone Clocks

„The Bone Clocks“ ist erst vor kurzem in mein Regal gezogen (danke nochmal dafür Lotte!), aber ich bin schon richtig gespannt darauf, es zu lesen. Das Buch ist unheimlich groß und dick und wunderschön und ich habe schon oft gehört, dass David Mitchell ein meisterhafter Erzähler sein soll. Bisher habe ich noch nichts von ihm gelesen, aber mit diesem Buch werde ich das hoffentlich schon bald ändern.

Patrick Rothfuss – The Name of the Wind

Es ist womöglich DAS Fantasybuch schlechthin, ungefähr jeder hat es schon gelesen, nur ich hänge natürlich wieder einmal hinterher. Unter anderem ist auch ein bisschen die Dicke des Buches daran Schuld, dass ich es noch etwas aufschiebe, aber es soll ihm noch dieses Jahr an den Kragen gehen, das habe ich mir zumindest ganz fest vorgenommen. Das passt auch hervorragend zu meinem Plan, endlich wieder einmal ein bisschen mehr Fantasy zu lesen und ganz ehrlich – mir juckt es schon richtig in den Fingern, das Buch an einem freien und gemütlichen Herbstwochenende zu verschlingen!

Rainbow Rowell – Carry On

Ich liebe Rainbow Rowell und habe bisher jeden von ihr veröffentlichten Fetzen gelesen, nur vor „Carry On“ schrecke ich immer wieder zurück, dabei habe ich fast ausschließlich lobende Kritiken darüber gelesen. Deswegen möchte ich es selbst auch gerne noch in diesem Jahr lesen und mir endlich selbst ein Bild und eine Meinung über Simon und Baz verschaffen.

Daphne du Maurier – Rebecca

„Rebecca“ nehme ich mir als Klassiker für den Herbst vor – ich weiß zwar kaum, was in dem Buch passiert, aber irgendwie assoziiere ich es mit dem Herbst und regnerischen Nachmittagen und Kuschelsocken und Tee. Deswegen darf das auch noch eine Weile auf dem Stapel ungelesener Bücher ruhen, denn offensichtlich haben wir jetzt erstmal noch ein bisschen Sommer und Sonnenschein. Spätestens im Oktober oder November will ich diesen Klassiker aber unbedingt gelesen habe und ich freu mich schon so richtig darauf!


Gibt es ein Buch, das ihr bis zum Ende des Jahres gelesen haben wollt? Vorbestellungen etc. zählen nicht – sonst müssten in diese Aufzählung bei mir auf jeden Fall noch „Crooked Kingdom“ und „Tales of the Peculiar“ – die beiden kann ich nämlich wirklich kaum noch erwarten. :’D

Advertisements

7 Kommentare zu „[Top 5 Wednesday] Books I want to read before the End of the Year

  1. „Rebecca“ sagt mir gar nix aber dass es in der Fischer Klassik Reihe erscheint ist schon mal ein Qualitätsmerkmal. Muss mich gleich mal schlau machen, vielleicht wäre das was für mich.

  2. Ich will auf jeden Fall „Der Ritter der Königin“ von Sabrina Qunaj noch vor dem Ende diesen Jahres lesen. Das steht schon gefühlt ewig in meinem Regal und weil ich so vergesslich war, es in den Semesterferien mit nach Hause zu nehmen wartet es immer noch auf mich xD

  3. Also zu 2 davon werde ich dich regelmäßig drängen ;) und Bone Clocks haben wir ja auch schon gemeinsam auf dem Radar :D
    Am Namen des Windes habe ich mich dieses Jahr übrigens auch schon probiert (in Hörbuchform), aber ich fand es so langweilig, dass ich es nicht beendet habe :( Hoffe dir ergeht es besser damit.

    1. Haha, ich verlass mich drauf, dass du mich zu den beiden drängst! Und auf Bone Clocks freue ich mich schon riesig, ich weiß echt kaum, was uns da alles erwarten wird. :D Oh man, das ist ja schade – ich glaube, ich habe bis jetzt durchgehend begeisterte Rezensionen dazu gelesen, aber ich hab auch gehört, dass es eher ein langsameres Buch ist. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt drauf!

      1. Werde mir Mühe geben. Hoffe mindestens eins davon sitzt schon auf deinem TBR für nächsten Monat ;D
        Von David Mitchell kenne ich auch nur den Cloud Atlas Film, sonst gehe ich ähnlich blind an die Sache wie du, aber das Cover ist toll xD
        Ich kam mir mit dieser Meinung auch sehr allein vor xD Die Art ist schon cool, weil viel so Geschichte in Geschichte erzählt wird, aber irgendwie kam’s einfach nicht voran :/

  4. „The Name of the Wind“ ist ziemlich gut. Leider lässt sich der Autor ja mit dem dritten Teil Zeit und ich hab den zweiten extra noch nicht gelesen, weil diese Fantasy-Welt so komplex ist, dass ich, bis der dritte erscheint, eh zu vieles wieder vergessen hätte ^^.

    „Carry On“ hab ich neulich gelesen und war wider Erwarten total begeistert.

    „Rebecca“ kenne ich nur wegen des darauf basierenden Musicals und ich weiß, dass Hitchcock das Buch mal verfilmt hat.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit diesen Büchern :).

    Ich habe keine festen Pläne, was ich bis zum Ende des Jahres gelesen haben will. Das entscheide ich recht spontan.

    Liebe Grüße :)

    1. Jaaaa, ich hab das Gefühl, dass das bei Fantasy-Schinken im Trend ist, sich extra lange Zeit zu lassen für den nächsten Band. :D Auf „Carry On“ bin ich wirklich schon richtig gespannt, weil ich einfach schon so viel darüber gehört habe. Ich hoffe sehr, dass es mir auch so gut gefallen wird! Und über „Rebecca“ weiß ich bisher auch nicht viel mehr, aber eine Schauspielerin, die ich sehr mag, hat es mal gelesen und empfohlen, deswegen ist es schon seit Ewigkeiten im Regal.
      Spontaneität ist mir auch immer wichtig – man will sich ja auch zu nichts zwingen – aber irgendwie mache ich mir trotzdem zu gerne solche Listen und freue mich dann, wenn ich tatsächlich was davon abhaken kann. :D
      Ganz liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s