Filme · Geschwafel · Persönliches · Serien · Sowas wie Leben

[Off Topic] Kleines Lebensupdate #1


Wow, wann gab es eigentlich den letzten Post mit einer etwas persönlicheren Note? Ich hab das Gefühl, dass ich in letzter Zeit viel zu wenig aus meinem alltäglichen Leben geteilt habe, sondern nur und ausschließlich über Bücher gebrabbelt habe – deswegen gibt es heute mal wieder ein kleines bisschen blabla aus meinem langweiligen Leben.

Ich bin zum Netflix-Junkie mutiert. Okay, sicherlich gibt es Leute, die noch wesentlich mehr und öfter Serien und Filme dort schauen, aber für meine Verhältnisse habe ich in letzter Zeit echt viel zu viele Stunden auf der Couch verbracht. Von Gilmore Girls über Reign und Ku’Damm 56 und nicht zuletzt Stranger Things habe ich einfach so viel geschaut – ich denke also, dass es nicht mehr lange dauert, bis ich hier mal wieder ein paar Worte über die Serien, die ich in letzter Zeit gesehen habe, verlieren werde. Für Serienempfehlungen jeder Art bin ich übrigens wie immer sehr offen und würde mich über Tipps in den Kommentaren sehr freuen – vor allem hätte ich supergerne eine Serie, die so ähnlich ist wie Stranger Things; kennt da vielleicht wer was?

gw

Das letzte Wochenende habe ich meine Schwester, die vor kurzem nach Greifswald gezogen ist, besucht und es war einfach wunderbar – die Zeit war einfach viel zu kurz dort. Den Samstag haben wir mit einer Wanderung auf den Rügener Kreidefelsen verbracht, was bei den hohen Temperaturen einfach super anstrengend war. 14km sind wir gewandert und es ging entweder bergab oder bergauf (und ich weiß echt nicht, was anstrengender was). Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft und hatten danach den Muskelkater unseres Lebens. Den Sonntag haben wir deswegen mit einem leckeren Frühstück eingeläutet und sind anschließend durch die Innenstadt gelaufen (die wirklich wunderschön ist und in der ich zwei Bisasams gefangen habe). Am Nachmittag sind wir dann auf Fahrrädern zum Strand gedüst und haben uns dort in der Sonne geaalt. Montagfrüh ging es leider wieder nach Hause – und ich war erst einmal krank, urghs.

Derzeit versuche ich mich außerdem am Bullett Journaling – ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wieviel Spaß das macht, selbst mir, dem ungefähr unkreativsten und in dieser Hinsicht untalentiertesten Menschen auf der Welt. Wer nicht weiß, worum es beim Bullett Journal geht: An sich ist es ein ganz gewöhnliches Notizbuch, das man mit eigenem Kalender, (To-Do)-Listen und anderem Kram füllt und dabei so gestaltet, wie man es selber gerne mag. Mir bereitet das größte Freude (was ich selbst nicht einmal unbedingt erwartet hätte) und ich überlege schon, vielleicht auch über dieses kleine neue Hobby einen Blogpost zu schreiben – interessiert das denn überhaupt wen?

bj

Endlich ist auch der Herbst in Berlin angekommen! Ich dachte schon, der Sommer würde überhaupt kein Ende nehmen, denn dieses Jahr war er doch sehr hartnäckig, kam immer und immer wieder zurück und meistens ja leider nicht einmal nur für einen Tag. Es ist wohl offensichtlich, aber ich bin einfach absolut kein Fan von Hitze und Sonnenschein, vor allem nicht in der Stadt. Den Herbst dagegen liebe ich umso mehr – vielleicht erinnert sich ja irgendwer noch an meinen Lobgesang von vor vier Jahren (gibt es eigentlich echt Leute, die schon so lange meinen Blog lesen?) – jedenfalls gibt es für mich nichts schöneres als all die Dinge, die der Herbst so mit sich bringt. Ich bin erst am Wochenende durch Berlin gelaufen und bin über die ersten bunten Blättenr, die auf den Straßen liegen gelaufen, habe Kastanien aufgesammelt und mich kurz so glückselig wie selten gefühlt. Hach Herbst, bleib ruhig eine ganze Weile!

Auch essenstechnisch gibt es durchschlagende und die Welt verändernde News: Ich bin besessen von Avocados. Es hat ja echt lange gedauert, bis der Trend bei mir angekommen ist, aber jetzt kann ich mir ein Leben, ja nicht einmal eine Mahlzeit, ohne diese köstliche Frucht/Gemüse/wasauchimmer vorstellen. Praktisch ist auch, dass sie sich ganz einfach in nahezu jedes Essen mischen lassen und es optisch und geschmacklich sofort zu einem kulinarischen Highlight machen. Nur an den Schokopudding mit Avocado habe ich mich bisher noch nicht getraut – irgendwie klingt mir das doch zu suspekt, als dass das schmecken könnte. Was für Rezepte habt ihr mit Avocados schon ausprobiert und könnt ihr vielleicht sogar was empfehlen?

Ach ja, und am Freitag war ich bei der Social Movie Night, die regelmäißig von Robert Hofmann veranstaltet wird. Dieses Mal war auch Nilam mit von der Partie, was für mich und meine jüngere Schwester der ausschlaggebende Grund war, um uns für Freikarten zu bewerben. Überraschenderweise haben wir sogar gewonnen und durften uns bei Kuchen, Popcorn und Pepsi vorab schon einmal Bad Moms sowie ein außergewöhnliches Vorprogramm mit heißem Striptease ansehen. Zum Film lässt sich gar nicht so viel sagen – solange man keine hohen Ansprüche stellt, sondern einfach nur auf seichte Unterhaltung hofft, kann man mit diesem Film sehr viel Spaß haben, ich für meinen Teil hatte ihn (also den Spaß) jedenfalls und musste bei einigen Szenen fast schon Tränen lachen. Auch sonst wird der September/frühe Oktober kinotechnisch nochmal sehr interessant: Ich muss immer noch Nerve schauen, den neuen The Purge Teil sehen, Findet Dorie kommt auch schon bald und nicht zu vergessen Die Insel der besonderen Kinder – einer meiner most anticipated movie releases diesen Jahres!


Wie sahen eure letzten Wochen aus und freut ihr euch auch schon so sehr auf den Herbst? Welches Lebensmittel habt ihr zuletzt für euch entdeckt und auf welchen Kinofilm freut ihr euch dieses Jahr noch am meisten?

Advertisements

6 Kommentare zu „[Off Topic] Kleines Lebensupdate #1

  1. „Gilmore Girls“ *_*. Ich bin zwar noch nicht durch mit der siebten Staffel, aber ich freu mich schon mega auf die Miniserie im November!

    Ich hab auch grad mit Bullet Journaling angefangen! Kannst du irgendwelche Blogs oder YouTuber zu dem Thema empfehlen?
    Und ich fühl mich auch neben den ganzen superkreativen total untalentiert ^^. Meins BuJo wird erstmal minimalistisch und dann male ich vielleicht hier und da mal was rein. Aber ich freu mich jetzt schon auf die ganzen „Hacks“, die man zu den Basics hinzufügen kann.
    Ich wäre also sehr interessiert an einem Post zu dem Thema :)!

    Oh, auch eine Berlinerin :).
    Ich freu mich langsam auch auf den Herbst, obwohl ich den Sommer sehr genossen habe.

    Avocados kenne ich nur von meinem Freund, der morgens immer ein einstündiges Ritual daraus macht, sie auszulöffeln und den Inhalt auf dem Teller zu verteilen und dann zu essen ^^.
    Ich kann mit ihnen nicht so viel anfangen.

    Liebe Grüße :),
    Charlie

  2. Ja ich glaube es gibt da einige, die deinen Blog schon so lange verfolgen ;) Glaube ich auch.
    Auf den Herbst habe ich mich auch schon sehr gefreut – allerdings liege ich total flach und habe scheinbar den halben September jetzt mit krank sein verschenkt, Das macht mich richtig traurig, ich kann gar nicht sagen wie sehr …

    Wenn du Stranger Things mochtest, dann gefällt dir vielleicht auch der Film „Stand by me“ nach einem Stephen King Buch. Oder die Serie Hemlock Grove? Die wird aber ab der zweiten Staffel sehr grenzwertig. Die Serie ist allerdings auch auf Netflix.

    Ach … ich habe eine zeit lang mal den Youtube-Kanal von Nilam angeschaut und kenne die social movie nights noch. Den Gedanken fand ich immer sehr cool und wäre auch gern mal zu einer gegangen, allerdings fand ich die Filmauswahl immer etwas lahm solange ich das noch beobachtet habe.

  3. Es ist schön etwas persönliches von dir zu lesen und noch mehr freut mich, dass ich nicht die einzige bin, die momentan etwas Netflix suchtet :) Stranger Things fand ich auch super und konnte mich kaum davon loseisen. Momentan schaue ich Broadchurch, leider ganz anders als Stranger Things, aber doch sehr spannend!

    Mein Freund und ich genießen Avocados momentan am liebsten als Guacamole, da man es so einfach zu bereiten kann und es auf Brot oder als Burgerdip super kommt ;)

  4. Hallo!
    Das mit dem Bullett Journaling klingt super, auch wäre ich sehr interessiert an einem Blogpost dazu :)

    Ich liebe Avocados!! Obwohl ich Brötchen nicht so gern esse, mag ich Brötchen mit Avocados und Gewürzen drauf sehr. Auch esse ich sie zwischendurch im Salat.

    Am meisten freue ich mich auf „Die Insel der besonderen Kinder“ im Kino. <3 Das Buch gefiel mir richtig gut. Aber auch auf "The Purge" bin ich sehr gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Nicci

  5. Bitte bitte unbedingt einen eigenen Eintrag zum Bullet Journal! Ich schaue total gern in anderer Leute Journals, sowohl was die Gestaltung angeht (die ersten Blicke in deins finde ich toll!), als auch den Inhalt.

    Avocado stehe ich eher neutral gegenüber, aber ich habe viel Gutes über Schoko-Mousse mit Avocado gehört. Angeblich nimmt die Avocado sehr leicht den Geschmack der Sachen „um sie herum“ an, macht sich also gut als Basis für alles mögliche, weil sie keinen starken Eigengeschmack hat. Also trau dich mal mit dem Schokozeug ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s