Bücher

[Büchernachschub] Leseexemplare aus dem Herbst-Programm


In den letzten Wochen habe ich feststellen können, dass es im Buchhandel Fluch und Segen zugleich ist, wenn die Programme der jeweiligen Verlage nach und nach eintrudeln. Es macht einfach unglaublich Spaß, durch die Programme der Lieblingsverlage zu blättern und ein spannendes Buch nach dem nächsten zu finden und der Wunschliste hinzuzufügen. Gleichzeitig ist es etwas erdrückend – zumindest für diejenigen Personen, die entscheiden, was in die Filiale eingekauft wird und was eher nicht. Einen nicht zu vernachlässigenden Bonuspunkt hat das ganze aber noch: Viele Verlage schicken nicht nur ihr Programm und liebe Grüße, sondern legen dem Päckchen noch das ein oder andere Leseexemplar bei, sodass man die Möglichkeit erhält, schon vor Erscheinen der Bücher einen Blick hineinzuwerfen. Bei uns hat sich dadurch ein wirklich gigantischer Stapel an Büchern angesammelt und da wir nur super wenige Mitarbeiter in der Fililae sind, hatte jeder die Möglichkeit, auch wahnsinnig viele Exemplare mit nach Hause zu schleppen. Deswegen zeige ich euch heute, welche Bücher bei mir mit durften und auf welche Erscheinungen ihr euch im Spätsommer und Herbst schon besonders freuen könnt!

DSC_0267.JPG

Die Leseexemplare aus dem Dumont-Verlag waren für mich dabei das größte Highlight und ich war völlig aus dem Häuschen, nachdem niemand meiner Kollegen die Bücher für interessant befand und sie dadurch tatsächlich mir in die Hände fielen.

„Exit West“ von Mohsin Hamid sprach mich am meisten an. Das Buch steht in seiner englischen Version bereits seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste und ich war überrascht, dass es so schnell übersetzt wurde.

Nadia und Saeed verlieben sich ineinander – während das Land, in dem sie leben, auf einen Bürgerkrieg zusteuert. Sie wollen eine gemeinsame Zukunft, in Freiheit. Und da sind diese Gerüchte über Türen, die diejenigen, die sie passieren, an einen besseren Ort bringen können. Als die Gewalt weiter eskaliert, entscheidet sich das junge Paar, diesen Schritt zu gehen und die Heimat zu verlassen.

„Exit West“ beschäftigt sich mit den zentralen Themen unserer Zeit: Flucht und Migration. Dieser überaus poetische Text ist berührend und von größter Relevanz – Mohsin Hamid hat den Roman der Stunde geschrieben. erscheint am 22.08.2017


Auch „Heimkehren“ von Yaa Gyasi ist ein Buch, das im englischsprachigen Raum bereits große Popularität gewinnen konnte und dementsprechend mein Interesse geweckt hat.

Obwohl Effia und Esi Schwestern sind, lernen sie sich nie kennen, denn ihre Lebenswege verlaufen von Anfang an getrennt. Im Ghana des 18. Jahrhunderts heiratet Effia einen Engländer, der im Sklavenhandel zu Reichtum und Macht gelangt. Esi dagegen wird als Sklavin nach Amerika verkauft.

Mit einer enormen erzählerischen Kraft zeichnet Yaa Gyasi die Wege der Frauen und ihrer Nachkommen über Generationen bis in die Gegenwart hinein „Heimkehren“ ist ein bewegendes Stück Literatur von beeindruckender politischer Aktualität. erscheint am 22.08.2017


Zuletzt lag dem Paket von Dumont noch „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky bei. Ich muss zugeben, auf den ersten Blick hat mich das Buch gar nicht weiter interessiert, aber als ich einer ruhigen Minute auf Arbeit kurz hineinlas, musste ich es doch unbedingt mitnehmen.

Immer, wenn der alten Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Wen es treffen wird, ist allerdings unklar. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, handelt dieser Roman. Vor allem aber erzählt er von Menschen, die alle auf ihre Weise mit der Liebe ringen: gegen Widerstände, Zeitverschiebungen und Unwägbarkeiten – ohne jemals den Mut zu verlieren. erscheint am 18.07.2017

DSC_0265

Auch der Atlantik-Verlag schickte uns eine kleine Auswahl an Büchern und so wanderte „Die Kapitel meines Herzens“ von Catherine Lowell mit zu mir nach Hause.

Samantha ist jung, klug, frech – und die letzte lebende Nachfahrin der berühmten Geschwister Bronte. Ein Umstand, mit dem sie nicht gern hausieren geht. Doch der Tod ihres Vaters und das geheimnisvolle Erbe, über das alle Welt bereits spricht, zwingen sie, sich mit den Rätseln ihrer Familiengeschichte auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit ihrem ebenso scharfzüngigen wie attraktiven Literaturprofessor in Oxford begibt sich Samantha auf eine Reise in ihre Vergangenheit, bei der sich die beiden näherkommen, als sie ahnen konnten… erscheint am 16.08.2017


Aus dem Insel-Verlag durfte auch ein Buch mit zu mir. „Die Lichter von Paris“ von Eleanor Brown ist mit einer Leseempfehlung von Jojo Moyes versehen und spielt außerdem in Paris – braucht man da noch mehr?

Ein unbeschwerter Sommer im Paris der 20er Jahre, unabhängig und frei die eigenen Träume leben… Die junge Amerikanerin Madeleine macht in den Tagebüchern ihrer Großmutter eine ungeheuerliche Entdeckung, die auch ihr Leben völlig umkrempeln wird… erscheint am 21.10.2017


Es gibt außerdem Neues von Jodi Picoult aus dem C. Bertelsmann-Verlag! „Kleine große Schritte“ hat nicht nur ein unheimlich schönes Cover, sondern klingt auch noch spannend und sensibilisierend!

Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer dafür verantwortlich ist: die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der vom Kindsvater verboten worden war, das Baby zu berühren. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist… erscheint am 02.10.2017

DSC_0261

In mein Regal eingeschlichen hat sich auch ein Buch aus dem mir bis dato unbekannt gewesenem Eisele-Verlag. Die Buchgestaltung von „Die Farbe von Milch“ von Nell Leyshon ist der absolute Wahnsinn und auch der Klappentext lässt auf einen einzigartigen Roman hoffen.

Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt… erscheint am 22.09.2017

DSC_0259

Der Ullstein-Verlag hat uns mit einem richtig großzügigen und interessanten Paket definitiv mit am meisten verwöhnt: Einfach jeder Titel klang vielversprechend und so konnte ich noch ein paar Bücher mehr mitnehmen. Besonders fasziniert hat mich hier definitiv „Durch alle Zeiten“ von Helga Hammer, das dem Ullstein fünf Programm entspringt.

Mit siebzehn verliebt sich Elisabeth in einen jungen Mann aus einer angesehenen Familie. Diese Liebe darf nicht sein – und lässt beide ihr Leben lang nicht mehr los.

Eine archaische Bergwelt, geprägt von harter Arbeit und gesellschaftlichen Zwängen. Eine Frau, die sich ihen Weg nicht aussuchen kann und am Ende doch ihr Glück findet. Von den fünfziger Jahren bis in die Gegenwart reicht Helga Hammers Roman eines ganzen Lebens: lebendig, klar und tief bewegend. erscheint am 13.10.2017


Nach dem perfekten Buch für diesen Sommer klingt für mich „Liebe findet uns“ von J. P. Monninger und ich kann es kaum erwarten, mir einige ruhige Stunden zu nehmen und mich damit in die Sonne zu legen!

Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles und Jack beginnt, die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden. erscheint am 14.07.2017


Zuletzt gab es für mich aus dem Ullstein-Verlag noch etwas komplett anderes, aber nicht weniger interessantes, nämlich „Und Marx stand still in Darwins Garten“ von Ilona Jerger.

England 1881. Zwei bedeutende Denker leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken die Welt für immer verändert, beide wissen es und sind stolz darauf. Und doch leiden sie unter Schlaflosigkeit und Melancholie: Darwin hat den Schöpfer abgeschafft, fühlt sich missverstanden und forscht inzwischen still am Regenwurm. Marx wartet auf die angekündigte Revolution, grollt der Welt und kommt über Band I von ‚Das Kapital‘ nicht hinaus. Eines Abends begegnen sie sich bei einem Dinner… erscheint am 11.08.2017

DSC_0257

Dieses Buch wird euch sicher allen bekannt vorkommen – „Illuminae von Amie Kaufman und Jay Kristoff aus dem dtv Verlag. Jeder, der auch nur ab und zu auf Instagram oder Booktube unterwegs ist, wird von diesem Buch bereits gehört haben und nun soll es bald auch im Deutschen erscheinen!

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen.

Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein ——–, freigesetzt bei dem Angriff mit den biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Eigentlich soll AIDAN sie beschützen, aber er verhält sich mehr als seltsam.

All das und noch viel mehr wird von dem Führungsstab vertuscht. Kady versucht herauszufinden, was vor sich geht, doch dazu braucht sie Ezras Hilfe. Und so wendet sich Kady an den Jungen, mit dem sie nie wieder ein Wort sprechen wollte… erscheint am 13.10.2017

DSC_0254

Zuletzt gibt es noch eine bunte Mischung aller anderen Bücher, die ich einfach so mit nach Hause nehmen durfte. Interessante Neuerscheinungen gibt es beispielsweise bei Kein & Aber, nämlich „Die Zwölf Leben des Samuel Hawley“ von Hannah Tinti.

Als Samuel Hawley mit seiner Tochter Loo in das kleine Küstenstädtchen Olympus in Massachusetts zieht, sind die Jahre des Umherziehens und der ständigen Schulwechsel für die 12jährige vorbei. Doch auch jetzt fällt es ihr vorerst schwer, Anschluss zu finden. Die Geheimnisse um ihren Vater und ihre verstorbene Mutter machen sowohl die Einwohner von Olympus als auch Loo misstrauisch. Je älter sie wird, desto eigenständiger wird sie – und zugleich ihrem Vater immer ähnlicher, ob sie es nun will oder nicht. erscheint am 04.09.2017


Über eine Neuerscheinung im Diogenes-Verlag habe ich mich besonders gefreut, nämlich George Watsky’s Essay-Sammlung „Wie man es vermasselt“, deren englisches Original ich schon seit Monaten anschmachte.

Brutal ehrlich und brüllend komisch erzählt George Watsky aus seinem Leben als junger Mann, als Musiker, als Freund udn als Sohn, von Peinlichkeiten, Fehlstarts, Abfuhren und kleinen Triumphen. Denn nur das Scheitern ergibt Geschichten, die es zu erzählen und zu erleben lohnt.

Dreizehn Stories eines vielseitigen Künstlers und großartigen Erzählers – cool, selbstironisch, sensibel und sprachlich brillant. erscheint am 23.08.2017


Das Cover mit dem leuchtend orangen Fuchs auf hellblauem Untergrund konnte bei mir sofort punkten und da aus unerfindlichen Gründen niemand anderes auf Arbeit Interesse daran bekundete, durfte „Sieh mich an“ von Mareike Krügel aus dem Piper Verlag mit zu mir.

Weil Katharina eine folgenreiche Entdeckung gemacht hat, ist für sie nichts mehr, wie es war. Trotzdem läuft ihr ganz alltäglicher Wahnsinn weiter. Doch wie lange soll sie ihr Geheimnis für sich behalten? Denn plötzlich steht einfach alles auf dem Spiel: ihre Ehe, die Familie, das ganze Leben.

„Sieh mich an“ begeistert mit Lakonie und Klugheit, Witz und Tempo – und vermag uns zugleich einen Stich zu versetzen, denn so leichtfüßig dieser Roman daherkommt, so wenig scheut er die großen Themen. erscheint am 01.08.2017


Auch aus dem Luchterhand Verlag durfte ich ein Leseexemplar bei mir Zuhause begrüßen. Dabei handelt es sich um „Dann schlaf auch du“, einem extrem spannend klingenden Roman von Leila Slimani.

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen? erscheint am 21.08.2017


Wow, das waren wirklich massig Bücher, oder? Konnte ich eure Wunschliste denn wenigsten zum Wachsen bringen? Welcher Titel spricht euch persönlich am meisten an? Und auf welche Neuerscheinungen für den Herbst – unabhängig von diesem Beitrag – freut ihr euch besonders?

Advertisements

7 Kommentare zu „[Büchernachschub] Leseexemplare aus dem Herbst-Programm

  1. Oh, das sind ja wirklich viele tolle Bücher! 😍
    „Illuminae“ habe ich vor einiger Zeit auch gelesen. Ich habe damals ein bisschen gebraucht, um richtig reinzukommen, fand es dann aber sehr spannend! :D
    „Exit West“ und „Kleine große Schritte “ werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, die hören sich beide sehr interessant an! :)

    1. Hej liebe Sarah, danke für dein Kommentar! Ich bin echt schon so gespannt auf „Illuminae“, ich wollte ja eigentlich erst einen Bogen um den Hype machen, weil ich dachte, das ganze Konzept des Buches wäre nichts für mich, aber jetzt bin ich doch schon ganz schön neugierig. :D

    1. Danke! Ich bin echt schon gespannt, wie „Illuminae“ mir gefallen wird, aber das lässt ja auf jeden Fall schon mal gutes hoffen!

      Allerliebste Grüße und einen tollen Wochenstart!
      Liesa

    1. Oh ja, die beiden Bücher sind für mich auch die größten Schätze in diesem Bücherstapel. Ich hoffe, ich komme schon ganz bald dazu, sie zu lesen und über sie zu berichten!
      Liebste Grüße und einen tollen Wochenstart für dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s