Bücher · Persönliches

[Lesemonat] Booktube-A-Thon Wrap-Up

Wer mir auf Instagram folgt, dem dürfte nicht entgangen sein, dass ich in der letzten Woche Feuer und Flamme für den Booktube-A-Thon war. Dabei handelte es sich um einen Lesemarathon, der jedes Jahr von Booktubern ins Leben gerufen wird und bei dem es in erster Linie darum geht, die Bookcommunity enger zusammenzuschweißen und die Freude… Weiterlesen [Lesemonat] Booktube-A-Thon Wrap-Up

Bücher · Rezension

[Rezension] Patrick Flanery: „Ich bin Niemand“

Patrick Flanery / „Ich bin Niemand“ (‚I am no one‘) aus dem Englischen von Reinhild Böhnke Blessing Verlag, 06.03.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 401 Seiten, 18,99€ Inhalt Als der Geschichtsprofessor Jeremy O’Keefe nach zehn Jahren aus Oxford in seine Heimatstadt New York zurückkehrt, um dort an der New York University zu unterrichten, gerät er in einen… Weiterlesen [Rezension] Patrick Flanery: „Ich bin Niemand“

Bücher

[Büchernachschub] Juli

Für meine Verhältnisse ging es, was das Bücherkaufen betrifft, im Juli ziemlich gesittet zu. Gut, einiges hat sich dann doch wieder angesammelt, aber im großen und ganzen habe ich mich doch zurückgenommen und bin relativ standhaft geblieben. Und einige Bücher habe ich auch nur mitgenommen, weil es mein letzter Monat mit dem herrlichen Mitarbeiterrabatt in… Weiterlesen [Büchernachschub] Juli

Geschwafel · Persönliches · Sowas wie Leben

Wie es wirklich ist, im Buchhandel zu arbeiten

via „Ach, du arbeitest in einer Buchhandlung, na da hast du ja sicherlich viel Zeit zum Lesen und lesende Kunden sind ja auch bestimmt sehr nett.“ Ich weiß  gar nicht, wie oft ich diesen Satz von Freunden, Familie etc. gehört habe, aber er ist ungefähr so nah an der Wahrheit wie die Aussage, Trump sei… Weiterlesen Wie es wirklich ist, im Buchhandel zu arbeiten

Bücher

[Lesemonat] Juni / [Lesepläne] Juli

[Lesemonat] Juni „Die Glasglocke“ – Sylvia Plath: Bedrückend und düster und von der Atmosphäre ein klein wenig so wie mein geliebter „Der Fänger im Roggen“ – vermutlich hat mir Sylvia Plaths einziger Roman, der auch noch autobiografische Züge trägt und in dem es überwiegend um Depressionen geht, deshalb so gut gefallen. 4/5 „Wenn Männer mir… Weiterlesen [Lesemonat] Juni / [Lesepläne] Juli