Bücher

[Lesepläne] Sommerlektüre


Ich mag den Sommer inzwischen irgendwie nicht mehr so gerne, ich glaube, das kam als ich in die Stadt zog, aber eigentlich mochte ich ihn schon vorher nicht besonders Das Beste am Sommer waren immer die Sommerferien, aber später waren selbst die nicht mehr so schön, da ich in der Pubertät Heuschnupfen bekam, der sich bis heute hartnäckig hält und jeden warmen Sommertag sofort trübt. Außerdem macht die Hitze einen so träge und antriebslos – zumindest geht es mir so – und ich weiß nie, was ich bei hohen Temperaturen anziehen soll. Was ich im Sommer am liebsten mache liegt daher auf der Hand – mit einem kühlen Eiskaffee im Schatten liegen und lesen natürlich. Die vergangenen Sommer waren für mich immer ziemlich erfolgreich, was gelesene Bücher anbelangt und ich bin guter Dinge, dass das auch dieses Jahr so sein wird, wobei mein Lesepensum gefühlt ohnehin im Laufe des letzten Jahres ein kleines bisschen gestiegen ist.

Gerne möchte ich euch einen Teil der Bücher zeigen, die ich mir für die kommenden Sommermonate herausgepickt habe und lesen möchte, anschließend zeige ich euch noch meine Evergreens und auch neuere Buchtipps, die meiner Meinung nach wie geschaffen sind für den Sommer. Wer also noch auf der Suche nach dem Buch für diesen Sommer ist, findet hier vielleicht die nötige Inspiration!

Bücher, die ich diesen Sommer gerne lesen möchte

sommerlektüre

The Accusation, Bandi – Dieses Buch habe ich euch schon öfter hier gezeigt – micht interessiert wirklich sehr, was diese Kurzgeschichten, die das Leben in Nordkorea widerspiegeln, zu erzählen haben, gerade weil ich mich mit Nordkorea noch nie ernsthafter auseinandergesetzt habe.

Auch Exit West, Mohsin Hamid, habe ich hier schon des öfteren erwähnt und möchte es diesesn Sommer unbedingt lesen, was sich, da es nicht besonders dick ist, sicher auch bewerkstelligen lassen sollte.

Die Geschichte der getrennten Wege, Elena Ferrante, kommt leider erst Ende August raus, aber ich bin mir sicher, dass ich es direkt nach dem Kauf einatmen werde, weil ich unbedingt wissen muss, wie es mit Elena und Lina weitergeht. Ich hab echt riesige Vorfreude und richtig Lust auf dieses Buch, das Erscheinungsdatum kann gar nicht schnell genug kommen!

Letztes Jahr war The Girls, Emma Cline, gefühlt DAS Buch des Sommers und dieses Jahr möchte ich dahinterkommen, warum es das war. Es geht um Mädchen und um eine Sekte – mehr weiß ich auch nicht, aber ich bin schon echt gespannt.

Behold the Dreamers, Imbolo Mbue, wollte ich unbedingt zum Geburtstag haben, der allerdings schon im März war, gelesen habe ich es aber noch nicht. Das möchte ich in den folgenden Monaten ändern, da ich in letzter Zeit vermehrt und sehr gerne own voices Bücher lese.

A Darker Shade Of Magic, V. E. Schwab, stand schon letztes Jahr auf meiner Sommerleseliste, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen. Generell ist Fantasy das Genre, das ich in der letzten Zeit total vernachlässige, obwohl ich es früher eigentlich so gerne mochte.

Monsters, Emerald Fennell, ist vor allem wegen seines einladenden sommerlichen Covers auf dieser Liste gelandet, aber auch so interessiert es mich sehr, da der Klappentext nicht besonders viel über die Handlung hergibt.

Auch Das Rauschen in unseren Köpfen, Svenja Gräfen, steht schon etwas länger auf der Leseliste und Monat für Monat schiebe ich es aus unerfindlichen Gründen weiter hinaus. Damit soll Schluss sein, gerade, weil ich im Moment so gerne deutsche Autoren lese.

Death on the Nile, Agatha Christie, ist neben dem Ferrante-Roman das einzige Buch, das sich noch nicht in meinem Regal befindet, was aber auch nur daran liegt, dass die Edition sich gerade im Nachdruck befindet und voraussichtlich erst Ende Juli wieder lieferbar ist. Da ich aber Lust auf Christie habe und mir in den Kopf gesetzt habe, genau dieses Buch von ihr zu lesen, warte ich gerne noch.

Zuletzt habe ich mir noch einen richtigen Wälzer ausgesucht, Die Zeit der Ruhelosen, Karine Tuil. Eigentlich klingt das Buch gar nicht nach meinem typischen Beuteschema, aber ich hatte das Gefühl, ich dürfte es mir nicht entgehen lassen und so will ich es unbedingt so bald wie möglich lesen, um zu schauen, ob es nicht möglicherweise doch my cup of tea ist.

Bücher, die ich für den Sommer empfehlen kann

Young-Adult

ya

I Capture The Castle – Dodie Smith / I’ll Give You The Sun – Jandy Nelson / The Upside of Unrequited – Becky Albertalli / We Are The Ants – Shaun David Hutchinson / Everything I Never Told You – Celeste Ng

Adult Fiction

af

Die Geschichte der Bienen – Maja Lunde / Vom Ende der Einsamkeit – Benedict Wells / Eine englische Ehe – Claire Fuller / Die Liebe unter Aliens – Terézia Mora / Auf Null / Liebe wird aus Mut gemacht – Catharina Junk

Evergreens

eg

The Secret History – Donna Tartt / Tausend Strahlende Sonnen – Khaled Hosseini / We Have Always Lived In The Castle – Shirley Jackson / The Strange and Beautiful Sorrows of Ava Lavender – Leslye Walton / The Shadow of the Wind – Carlos Ruiz Zafon / Anna and the French Kiss – Stephanie Perkins / Die Erfindung der Flügel – Sue Monk Kidd / Anne of Green Gables – Lucy Maud Montgomery / Fangirl – Rainbow Rowell / Eine für vier – Ann Brashares


Welche Bücher nehmt ihr euch für den Sommer vor oder lasst ihr es einfach auf euch zukommen? Und gibt es Bücher, die ihr mit Sommer assoziiert und weiterempfehlen könnt?

Advertisements

9 Kommentare zu „[Lesepläne] Sommerlektüre

  1. „Behold the Dreamers“ habe ich mir erst aus der Bibliothek ausgeliehen und möchte es nach den Prüfungen lesen. :) Vorgenommen habe ich mir für den Sommer außerdem „Es“, den 3. Band von „Die Königin der Schatten“ und „Die Königin der Flammen“. Alles ziemlich dicke Bücher, also mal schauen, wie weit ich komme.
    Ansonsten assoziiere ich mit dem Sommer immer total die Highland-Saga von Diana Gabaldon. Da möchte ich auch den vierten Band noch lesen!
    Liebe Grüße
    Maren

  2. Guten Morgen!

    Ei, du stellst tolle Bücher vor. Ganz viele davon liegen auch bereits auf meinem Bücherstapel. Wahrscheinlich müsste ich mich da mal dran machen… ;)

    Herzlich, Nela

  3. Ein richtig toller Beitrag mit super Tipps!
    Ich werde ihn mal rebloggen, ich hoffe, das ist in Ordnung :)

    Von den genannten Büchern kenne ich leider noch nicht viele.
    Manche befinden sich auf meinem SuB, viele auf der Wunschliste.
    Allen voran Die Geschichte der Bienen. Eine englische Ehe höre ich aktuell als Hörbuch, es ist so ruhig und zugleich laut, sehr spannend, einfach großartig.
    Die Liebe unter Aliens habe ich mir witzigerweise gestern Abend auf den Couchtisch gelegt, als nächstes Currently Reading :-D Passt ja super.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  4. The Upside of Unrequited ist wirklich das perfekte Sommerbuch. Bei warmen Temperaturen habe ich immer total viel Lust auf witzige, aber auch fluffige YA Contemporaries. In die Sparte fällt als Evergreen für mich auch Anna & the French Kiss und ganz neu dieses Jahr: When Dimple Met Rishi :)
    Auf Monsters habe ich übrigens auch total Lust, weil Lotte so davon schwärmt! :D Wenn sie es demnächst bei Dussmann da haben, werde ich es wohl mitnehmen ;)

  5. Ich bin auch kein großer Sommerfan, etwa aus denselben Gründen. Der Heuschnupfen ist seit letztem Jahr so schlimm, dass ich nur noch mit Tabletten, Augentropfen und speziellem Nasenspray durch Tag komme, weshalb ich mich sogar über Regen freue! Und wenn es zu warm ist, verliere ich auch jegliches Bedürfnis mich zu bewegen.
    Dieses Jahr scheint es in Berlin allerdings sowieso keinen richtigen Sommer zu geben. Ich gehe fast jeden Tag zur Sicherheit mit einer Jacke aus dem Haus und es ist ziemlich oft grau und erstaunlich kühl. Ein paar warme Tage zum schwimmen gehen fände selbst ich schön ^^.

    „A Darker Shade of Magic“ habe ich mir neulich gekauft und bin schon ganz gespannt, weil ich eine andere Reihe der Autorin sehr gerne mochte und diese hier so gefeiert wird.

    „Everything I Never Told You“ ist SO. GUT! Ich hab das damals zum deutschen Erscheinungstermin gelesen und wusste nicht, was ich mir darunter vorstellen soll, und war danach so fertig und beeindruckt.

    „Vom Ende der Einsamkeit“ hat mir meine beste Freundin empfohlen und ich fand es auch extrem toll.

    Mit „Anna…“ und dem Rest konnte ich dagegen nicht ganz so viel anfangen. Ich fand die Reihe süß, aber nicht mehr.
    Allerdings sind es auch genau solche Bücher, die ich üblicherweise mit dem Sommer assoziiere und da auch gerne mal lese: locker-leichte Liebesgeschichten, die nicht zu anstrengend sind.

    Wobei ich finde, dass die „Eine Jeans für vier“-Reihe, die übrigens auch mein absoluter Sommer-Evergreen ist, es ganz gut schafft, den Bogen zwischen leichter Sommergeschichte und ernsten Themen zu schlagen. Die Reihe wollte ich immer mal nochmal lesen, da es schon Jahre her ist, dass ich sie damals verschlungen habe.

    „Fangirl“ ist einer meiner YA-Lieblinge <3.
    Und "Anne auf Green Gables" möchte ich jetzt auch gerne mal lesen, weil mich die neue Netflix-Serie daran erinnert hat, dsss ich es noch nicht kenne :D.

    Speziell für dem Sommer habe ich mir jetzt nichts vorgenommen, aber da ich gerade den Herr der Ringe begonnen habe, wird das wohl eines meiner Sommerprojekte. Außerdem nehme ich über Facebook an der "5weeks5books"-Challenge teil, sodass mein Fokus wohl sehr auf Liebesgeschichten liegen wird. Zwei Fantasy-eBook-Rezensionsexemplare warten auch noch auf meinem Reader.
    Oh, und natürlich spaßige Fachbücher, da Klausuren und eine Hausarbeit auf mich warten…

    Liebe Grüße,
    Charlie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s