Bücher

[Büchernachschub] Juli

Für meine Verhältnisse ging es, was das Bücherkaufen betrifft, im Juli ziemlich gesittet zu. Gut, einiges hat sich dann doch wieder angesammelt, aber im großen und ganzen habe ich mich doch zurückgenommen und bin relativ standhaft geblieben. Und einige Bücher habe ich auch nur mitgenommen, weil es mein letzter Monat mit dem herrlichen Mitarbeiterrabatt in… Weiterlesen [Büchernachschub] Juli

Bücher

[Lesemonat] Juni / [Lesepläne] Juli

[Lesemonat] Juni „Die Glasglocke“ – Sylvia Plath: Bedrückend und düster und von der Atmosphäre ein klein wenig so wie mein geliebter „Der Fänger im Roggen“ – vermutlich hat mir Sylvia Plaths einziger Roman, der auch noch autobiografische Züge trägt und in dem es überwiegend um Depressionen geht, deshalb so gut gefallen. 4/5 „Wenn Männer mir… Weiterlesen [Lesemonat] Juni / [Lesepläne] Juli

Bücher

[Lesemonat] Mai / [Lesepläne] Juni

[Lesemonat] Mai Diesen Monat war der erste, den ich kurzfristig Vollzeit arbeiten musste – dementsprechend hätte ich gedacht, dass ich so gut wie nie Lust und Zeit zum Lesen habe, aber falsch gedacht. Statt nach dem Feierabend stundenlang zu netflixen, habe ich es mir doch lieber ab und zu mit einem Buch gemütlich gemacht und… Weiterlesen [Lesemonat] Mai / [Lesepläne] Juni

Bücher · Rezension

[Rezension] Steven Rowley: „Lily und der Oktopus“

Steven Rowley / „Lily und der Oktopus“ aus dem Englischen ‚Lily and the Octopus‘ von Sibylle Schmidt Goldmann Verlag, 17.04.2017 Gebunden mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 18,00€ Inhalt Lily lebt seit zwölf Jahren in Los Angeles. An der Seite des Drehbuchautors Ted hat sie eine großartige Zeit verbracht. Viele Abenteuer haben die beiden gemeinsam bestanden, so… Weiterlesen [Rezension] Steven Rowley: „Lily und der Oktopus“

Bücher · Geschwafel · Persönliches

Wieso ich mir viel zu selten Zeit für Rereads nehme

Ich erinnere mich gerne an meine Kindheit und Jugend zurück. Das Internet war damals noch kein so großes Thema, meine Freizeit habe ich mit lauter Dingen vollgestopft und trotzdem hatte ich immer noch genug Zeit, um auch mal ordentlich gelangweilt zu sein. Heute habe ich oft das Gefühl, dass Langeweile gar nicht mehr wirklich existiert,… Weiterlesen Wieso ich mir viel zu selten Zeit für Rereads nehme

Bücher

[Büchernachschub] April

Irgendwie habe ich schon länger nicht mehr gezeigt, welche neuen Bücher sich so in mein Regal eingefunden haben. Zum einen war ich mir unsicher, ob das überhaupt jemanden interessiert, zum anderen habe ich einfach einen so dermaßen unnormal hohen Anteil an Neuzugängen, der gemessen an meinem doch recht langsamen Lesetempo einfach absolut nicht mehr gerechtfertigt… Weiterlesen [Büchernachschub] April